Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Neues Biergesetz soll noch dieses Jahr veröffentlicht werden

1130gb020

Datum: 19. Dezember 2013
Uhrzeit: 14:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:

Wie das Ministerium für Landwirtschaft, Viehzucht und Versorgung mitteilte, wird das neue Biergesetz Brasiliens zum Ende des Jahres im Bundesanzeiger Diário Oficial da União (DOU) veröffentlicht. Dieses erlaube unter anderem auch neue Zutaten. Auch wenn das neue Gesetz in Brasilien bereits verabschiedet wurde, so muss es noch immer vom Staatenverbund Mercosul abgesegnet werden. Dies ist bei Gesetzen zur Bierherstellung nötig.

1130gb020

Dadurch wird das Gesetz erst ab 2015 endgültig in Kraft treten. Ab diesem Zeitpunkt dürfen die Brauer als zusätzliche Zutat zum Beispiel auch Milch und Honig nutzen. Aber auch aromatische Kräuter sind durch das neue Gesetz als Ersatz für den traditionellen Hopfen erlaubt. Aber auch das ebenso von Beginn der Bierbrauerei zugesetzte Gerstenmalz könnte dem Gebräu abhanden kommen. Der Mindestgehalt soll auf 50 Prozent sinken. So sind auch billigere Zutaten wie Mais oder Reis gestattet.

Während Bier in Europa, vor allem in Deutschland und der Tschechischen Republik zu einem der beliebtesten Getränke zählt, trinken die Brasilianer weniger als 50 Liter pro Kopf im Jahr. Zum Vergleich: Die an Europas Spitze stehenden Tschechen konsumieren 142 Liter Bier pro Kopf im Jahr. Die Deutschen immerhin noch knapp 108 Liter. Weltweit werden mehr als 177 Milliarden Liter des Gerstensaftes getrunken. Das macht im Schnitt mehr als 5.600 Liter in der Sekunde.

In Brasilien gibt es derzeit 232 Brauereien. Die zumeist kleinen Unternehmen produzieren 1.110 verschiedene Biersorten. Brahma ist das erfolgreichste Bier Brasiliens und gehört zur Anheuser-Busch InBev NV/SA-Brauerei. Zu den Belgiern gehören auch Traditionsmarken wie Franziskaner oder Hasseröder in Deutschland, aber auch die brasilianischen Marken Skol und Bohemia.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Gervásio Baptista/ABr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!