Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Tätowiertes, nacktes Bündchen

buendchen1.jpg

Datum: 24. November 2006
Uhrzeit: 19:35 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Schuhwerbung ist doch eigentlich langweilig. Ausser den Tretern gibt es nichts aufregendes zu sehen, von deren Schnürsenkeln oder Absätzen mal abgesehen. Man kann jedoch auch einmal neue Wege gehen und eine unkonventionelle Werbekampagne entwickeln, wo Sandalen oder Lederschlappen eben nicht den Bildmittelpunkt darstellen.

Brasiliens Topmodel Gisele Bündchen macht es nun vor. Sex sells! Nackt, und am ganzen Körper „virtuell“ tätowiert präsentiert sie ihre neueste Kollektion „Ipanema“. Wer wünscht sich da nicht, Gisele statt im Studio unter Scheinwerfern einmal am gleichnamigen Strand in Rio de Janeiro unter tropischer Sonne bewundern zu dürfen. Mit ihren Schuhen selbstverständlich.

buendchen1

buendchen2

buendchen3

Fotos: Divulgação

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gabriela

    Hallo Dietmar,
    à propos Schuhwerbung – wie gefällt dir der Werbespot für den neuen Rainha-Turnschuh System 3000? Ich finde ihn witzig. Würdest du den Schuh kaufen, oder doch nicht – nem pra sogra? 😉
    Um abraço!
    P.S. Ich habe mir erlaubt, das brasilblog in meine links aufzunehmen.

  2. 2
    brasilblogger

    Ups, den kenne ich noch gar nicht. Sehe aber auch derzeit kein brasilianisches Fernsehen. Muss aber mal schauen.

    Danke für die Verlinkung. Freue mich auch bei dir auf neue spannende Einträge.

    Liebe Grüsse, Dietmar

  3. 3
    Gabriela

    In der Werbung bietet der Verkäufer zuerst den schicken System 3000 Turnschuh an, und dann einen anderen Schuh, den die Kundin aber nicht will. Darauf meint der Verkäufer: Wollen Sie ihn wirklich nicht kaufen, nicht einmal für die Schwiegermutter? Gruss nach Paraná!

  4. 4
    rallep

    Ich *sfg*..die buendchen ist schon ohne tatoos nicht mein typ und mit erst recht nicht. sorry , aber ich finde die kampagne eher schlecht als gut. nen kleines tatoo bei frauen ok, aber ganzkoerper ist wohl eher was fuer seeleute und fetischisten. da kann ich ja gleich die eine tussi auf mtv ansehen, bei der ist das wenigstens echt *gg* ausserdem finde ich es schade das, die latschen mittlerweile versuchen zu rider und somit zum nobelbadlatsch ( gibt es sowas ? *gruebbel*) aufzusteigen. vor 4 jahren gab es einfach havaianas fuer 4,50$ heute musste fast 15$ hinblatterne fuer das selbe model. Ich spreche hier von den einfachen flip flops , ohne schnickschnack. naja wer die buendchen bezahlen muss , muss dann schon mal die preise um 200% anheben.