Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Stadtbesitzer in Brasilien gesucht

Datum: 19. September 2006
Uhrzeit: 10:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wer leiht mir kurz mal etwas über 2 Millionen Euro? Dann würde ich nämlich im Bundesstaat São Paulo bei der Versteigerung einer Stadt mitbieten. Da kommt nämlich eine unter den Hammer. Das Brasilienportal Brasil-Treff schreibt darüber folgendes:

In Brasilien wird nun eine komplette Stadt versteigert

Eine Stadt mit kompletter Infrastruktur und einem einzigen Bewohner wird nun in Brasilien, genauer gesagt an der Grenze vom Bundesstaat São Paulo – Minas Gerais versteigert.

Inklusive: 70 Häuser, Hotel, Kirche, Schule, Club, Ambulanz, Marktplatz, Flughafen, asphaltierte Strassen und sogar einem Strand. Das alles innerhalb 235 Hektar Land, mit einem natürlichen Wald und einem See. Der Mindestpreis liegt bei etwa 6 Millionen Reais.

Die Stadt existiert seit etwa 36 Jahren, sie wurde am 26.02.1971 erbaut um Arbeiter für den Bau eines Wasserkraftwerkes in Jaguara unterzubringen, welches 35 Km von Sacramento (MG) und 5km von Rifaina im landesinneren von São Paulo entfernt liegt.

Wer Interessiert an einem Kauf der kompletten Stadt ist, vor allem Unternehmer aus dem Tourismus-Bereich, sollte in Kontakt mit der Energie-Gesellschaft CEMIG in Minas Gerais treten, welche die Interessierten in die Stadt begleitet um diese kennenzulernen.

Im März 2007 findet die Versteigerung der Stadt zum zweiten mal statt.

Im letzten Jahr wurde schon einmal ein zaghafter Versuch unternommen die komplette Stadt zu verkaufen. Laut Geschäftsführer Márcio José Peres – wurde der Fehler gemacht das Projekt in einem zu kleinen Rahmen zu veräussern, was dazu führte das nur wenige Unternehmer sich für dieses Projekt interessierten. Nun will man Kandidaten finden die Potential haben um diesen die Schönheiten der Stadt zu zeigen.

Der Anfangspreis von etwa 6 Millionen Reais wurde von der ANEEL (Agência Nacional de Energia Elétrica) für den Start der Versteigerung festgelegt.

Quelle: http://www.brasil-treff.com

Ich würde sie natürlich direkt in Diglândia umtaufen und mich zum Bürgermeister krönen lassen – Denkmal inklusive. Sich mit dem richtigen Kleingeld selbst zu verwirklichen, dies ist hier tatsächlich noch möglich.

Bei Google Earth gesucht und gefunden:

Per Mausklick kann das Bild vergrössert werden. Wer selbst dorthin mit Google Earth surfen will, findet HIER den kmz-File.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!