Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Kinderarbeit in Brasilien steigt wieder

Datum: 18. September 2006
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die Bemühungen von Präsident Lula zur Bekämpfung der Kinderarbeit trägt nach einer aktuellen Erhebung keine Früchte.

Laut einer Untersuchung des brasilianischen Institutes für Geografie und Statistik (IBGE) gingen im vergangenen Jahr 12.2 Prozent aller Kinder und Jugendlichen zwischen 5 und 17 Jahren einer regelmässigen Arbeit nach. 2004 waren es noch 11.8 Prozent gewesen. Damit ist erstmals nach 14 Jahren wieder eine Steigerung zu verzeichnen.

So stieg der Anteil der arbeitenden Kinder in der Gruppe der 5- bis 9-jährigen von 1.5 Prozent auf 1.8 Prozent (+20%). Besonders stark angestiegen sind die Beschäftigungen in der Landwirtschaft. Dort sind 77 Prozent der arbeitenen Kinder und Jugendlichen nur zwischen 5 und 9 Jahre alt.

Auch bei der Gruppe der 10- bis 14-jährigen ist eine Steigerung von 10.1 Prozent auf 10.8 Prozent (+6.94%) zu verzeichnen. Nur bei den 15- bis 17-jährigen ist ein leichter Rückgang von 31.1 Prozent auf 30.8 Prozent (-0.97%) erfolgt.

Auch regionale Unterschiede sind festzustellen. So arbeiten im Südosten nur 8.6 Prozent der Kinder und Jugendlichen, gefolgt vom Zentrum mit 10.5 Prozent. Im Norden arbeiten 13.1 Prozent, im Süden 14 Prozent und Spitzenreiter mit 15.9 Prozent ist der Nordosten.

Untersucht wurden auch die Unterschiede nach Geschlecht. 15.6 Prozent der im Jahre 2005 arbeitenden Kinder und Jugendlichen zwischen 5 und 17 Jahren waren Buben, dagegen nur 8.6 Prozent Mädchen.

Grosse Fortschritte konnte bei den Schulbesuchen gemacht werden. Dies geht aus einer Langzeitstatistik hervor. In der Gruppe der 5- und 6-jährigen sank der Anteil derer, die keine Schule besuchen von 36.2 Prozent im Jahre 1995 auf 17.8 Prozent im vergangenen Jahr. Und in der Gruppe der 7- bis 14-jährigen fielen die Zahlen in den letzten 10 Jahren von 9.8 Prozent auf 2.6 Prozent.

Die Umfrage umfasste die Befragung von etwa 400.000 Personen in ca. 140.000 Haushalten.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!