Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Steuerfreistellung auf brasilianisch

Datum: 18. September 2006
Uhrzeit: 09:02 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Seit dem ersten September sollte man wieder seine jährliche Erklärung über seine Einkünfte für das Jahr 2005 abgeben. Ansonsten wird irgendwann die Steuerkarte, die CPF gesperrt. Und diese benötigt man hier ziemlich oft. Denn ohne die „Cadastro de Pessoas Fisicas“ kann man kein Bankkonto eröffnen, keine grösseren Anschaffungen tätigen oder andere Dokumente beantragen.

Wenn man weniger als R$ 13.968 (etwa 5000 Euro) im vergangenen Jahr (in Brasilien) verdient bzw. eingenommen hat (Gehälter, Ruhegelder, Pensionen, Mieteinnahmen oder Einnahmen aus landwirtschaftlichen Geschäften) ist man von der Abgabe einer richtigen Steuererklärung befreit. Dann gibt man nur eine Freistellungserklärung ab, die sog. „Declaração Anual de Isento“. Wenn man jedoch mehr als den oben genannten Betrag verdient, muss man eine richtige Einkommenssteuererklärung abgeben, die sog. „Declaração do Imposto de Renda“.

Die Freistellungserklärung kann man auch bequem im Internet, auf der Homepage der Receita Federal, der obersten Steuerbehörde des Landes abgeben. Dort wird jährlich ein simples Formular bereit gestellt, auf dem man fünf Fragen mit Ja oder Nein zu beantworten hat.

Hier ein paar Details zu dem Online-Formular:

– CPF – Nummer eintragen, die sich auf der Karte befindet
– Geburtsdatum eintragen
– Das Feld für die Nummer im Wahlregister einfach freilassen

Nun zu den Fragen, die sich alle auf den Stichtag 31.12.2005 beziehen:

1) Hat man im Ausland gelebt?
2) Hat man ein Girokonto oder ein Sparkonto gehabt?
3) War man Besitzer eines Autos?
4) War man Besitzer einer Immobilie?
5) Man ist „abhängig“ von einer Person, die eine eigene (richtige) Einkommenssteuererklärung abgibt

Wie gesagt, all dies kann man nur mit Ja oder Nein beantworten. Abzugeben ist die Erklärung bis zum 30. November 2006. Wenn man alles eingetragen und markiert hat muss das Formlar nur noch weggeschickt werden. Man bekommt dann noch eine Bestätigungsnummer seiner Erklärung, die man sich notieren bzw. ausdrucken sollte. Damit hat man den Nachweis, dass man sie auch wirklich abgegeben hat.

Der Spass dauert pro Abgabe so um die 30 Sekunden. Ich habe es gerade eben für die ganze Familie erledigt. Und hier geht es zum Formular!

Anm.: Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Er ist auch nicht im Sinne einer Rechtsberatung zu verstehen. Er dient lediglich zur allgemeinen Information.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    ursinho

    Was für eine Nummer habt ihr eigentlich alle bekommen, bei der Bestätigung? Bei mir steht nur die Nummer der CPF… ansonsten ging die Erklärung flott durch und ohne Fehlermeldung (alles mit „Nein“ angekreuzt)

    MB
    Ursinho

  2. 2
    digdigger

    Nach dem Abschicken kommt dann eine Seite, wo der volle Name des Erklärenden steht und eine Meldung, dass der Antrag erfolgreich eingegangen ist. Dazu kommt Datum und Uhrzeit zzgl. einer 12-stelligen Nummer (Numero de declaracao) oder so ähnlich.

  3. 3
    Diter

    Ich hab zwar ne CPF, reise aber bisher immer als tourist ein und aus, und auch nie länger als 90 tage am stück und nie länger als 180 tage in 12 monaten. ich hoffe ja, dass jemand wie ich nicht auch schon die CPF verliert, wenn er eine Declaração Anual nicht abgibt.

  4. 4
    digdigger

    Wenn du die DAI nicht machst, dürfte die CPF gesperrt werden. Ich glaube nicht, dass die RF da einen Unterschied macht bzw. deine Reisedaten abgleicht. Aber die Abgabe dauert ja wirklich nur Sekunden und sollte für dich auch problemlos zu machen sein.

  5. 5
    Diter

    Laut O GLOBO von heute hat die receita federal am 16.2.07 ueber 8 millionen CPF’s suspendiert, weil die inhaber in den letzten 2 jahren keine steuererklaerung abgegeben haben.

    ob man selbst dabei ist, soll man nachpruefen koennen unter http://www.receita.fazenda.gov.br

  6. 6
    ursinho

    …und zwar genau hier:
    http://www.receita.fazenda.gov.br/Aplicacoes/ATCTA/cpf/ConsultaPublica.asp