Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Minister im Kabinett von Dilma Rousseff im Überblick

dilma-ministros

Datum: 02. Januar 2011
Uhrzeit: 20:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das Präsidialamt in Brasilien hat am Sonntag (2.) offiziell die Liste der zukünftigen Minister im Kabinett der frisch vereidigten Staatspräsidentin Dilma Rousseff veröffentlicht. Von den insgesamt 37 Ministern und Abteilungsleitern verschiedener Ressorts und Ämter mit Ministerstatus behalten lediglich neun ihren Posten bei: die Minister für Verteidigung, Bildung, Sport, Finanzen, Landwirtschaft, Umwelt und Arbeit sowie der Generalstaatsanwalt und der Generalinspekteur für öffentliche Finanzen.

Mit der 63-jährigen Dilma Rousseff verfügt Brasilien erstmalig in seiner Geschichte über ein weibliches Staatsoberhaupt. Die Technokratin ist die Wunschnachfolgerin von Luiz Inácio Lula da Silva, der nach zwei Amtsperioden nicht mehr kandidieren durfte und am 01. Januar 2011 den Regierungspalast räumen musste. Am Neujahrstag fand auch die weltweit mit großen Interesse verfolgte Amtseinführung Rousseff’s statt.

Vertreter aus mehr als 130 Ländern nahmen an der feierlichen Zeremonie teil, darunter zahlreiche Staats- und Regierungschefs. Aus den USA war Außenministerin Hillary Clinton angereist. Ein ausführlicher Bericht über die Ereignisse findet man in unserem Ticker zur Amtsübernahme durch Dilma Rousseff.

Nachfolgend die neuen Minister im Kabinett von Dilma Rousseff:
  • Ministerium für Verteidigung (Ministério da Defesa) – Nelson Jobim
  • Ministerium für Bildung (Ministério da Educação) – Fernando Haddad
  • Ministerium für Sport (Ministério do Esporte) – Orlando Silva Jr.
  • Ministerium für Finanzen (Ministério da Fazenda) – Guido Mantega
  • Ministerium für Umwelt (Ministério do Meio Ambiente) – Izabella Teixeira
  • Ministerium für Arbeit (Ministério do Trabalho e Emprego) – Carlos Lupi
  • Ministerium für Transport (Ministério dos Transportes) – Alfredo Nascimento
  • Amt für soziale Kommunikation (Secretaria de Comunicação Social) – Helena Chagas
  • Ministerium für Justiz (Ministério da Justiça) – José Eduardo Cardozo
  • Kabinettschef (Casa Civil) – Antonio Palocci
  • Ministerium für Viehwirtschaft und Versorgung (Ministério da Agricultura Pecuária e Abastecimento) – Wagner Gonçalves Rossi
  • Ministerium für auswärtige Angelegenheiten (Ministério das Relações Exteriores) – Antonio de Aguiar Patriota
  • Ministerium für soziale Enwicklung und Kampf gegen den Hunger (Ministério do Desenvolvimento Social e Combate à Fome) – Tereza Campello
  • Präsidialamt (Secretaria Geral) – Gilberto Carvalho
  • Amt für Menschenrechte (Secretaria de Direitos Humanos) – Maria do Rosário
  • Ministerium für Wissenschaft und Technologie (Ministério da Ciência e Tecnologia) – Aloizio Mercadante
  • Ministerium für Bergbau und Energie (Ministério de Minas e Energia) – Edison Lobão
  • Ministerium für Planung, Haushalt und Ausgaben (Ministério do Planejamento, Orçamento e Gestão) – Miriam Belchior
  • Amt für Frauenpolitik (Secretaria de Políticas para as Mulheres) – Iriny Lopes
  • Ministerium für Landwirtschaftsentwicklung (Ministério do Desenvolvimento Agrário) – Afonso Bandeira Florence
  • Ministerium für Industrie- und Handelsentwicklung (Ministério do Desenvolvimento Indústria e Comércio) – Fernando Pimentel
  • Ministerium für Fischerei und Fischzucht (Ministério da Pesca e Aquicultura) – Ideli Salvatti
  • Amt für institutionelle Beziehungen (Secretaria de Relações Institucionais) – Luiz Sérgio Nóbrega de Oliveira
  • Amt für Förderung der Politik für Rassengleichheit (Secretaria de Políticas de Promoção da Igualdade Racial) – Luiza Helena de Bairros
  • Ministerium für Kommunikation (Ministério das Comunicações) – Paulo Bernardo Silva
  • Zentralbank (Banco Central) – Alexandre Tombini
  • Ministerium für nationale Integration (Ministério da Integração Nacional) – Fernando Bezerra Coelho
  • Ministerium für Renten (Ministério da Previdência Social) – Garibaldi Alves
  • Ministerium für Gesundheit (Ministério da Saúde) – Alexandre Padilha
  • Ministerium für Tourismus (Ministério do Turismo) – Pedro Novais Lima
  • Kabinett für institutionelle Sicherheit (Gabinete de Segurança Institucional) – José Elito Carvalho Siqueira
  • Ministerium für Städte (Ministério das Cidades) – Mário Negromonte
  • Amt für Häfen (Secretaria de Portos) – José Leônidas Cristino
  • Ministerium für Kultur (Ministério da Cultura) – Anna de Hollanda
  • Amt für strategische Angelegenheiten (Secretaria de Assuntos Estratégicos) – Moreira Franco
  • Generalstaatsanwaltschaft der Union (Advocacia-Geral da União) – Luís Inácio Lucena Adams
  • Generalinspektion der Union (Controladoria-Geral da União) – Jorge Hage Sobrinho

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Internet

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!