Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Staatspräsident Lula beliebt wie nie zuvor

lula-468

Datum: 29. Dezember 2010
Uhrzeit: 18:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Nur wenige Tage vor der Amtsübergabe an seine Nachfolgerin Dilma Rousseff ist Brasiliens Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva so beliebt wie nie zuvor. Dies geht aus einer heute (29.) veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts CNT/Sensus hervor.

Mit einem Popularitätsrekord von 87 Prozent wird der Amtsinhaber nach acht Jahren an der Spitze des Staates den Regierungspalast Planalto im Herzen Brasílias in den kommenden Tagen räumen. Der ehemalige Gewerkschafter steigerte damit seine Beliebtheit gegenüber der vorherigen Umfrage im September um 6,3 Prozent.

Laut den jüngsten Daten erhält auch die Regierung zum Ende der zweiten Amtszeit eine größere Zustimmung. Sie liegt nun bei 83,4 Prozent und weist damit ebenfalls eine Steigerung von 4 Prozentpunkten gegenüber der letzten Umfrage aus. Damals waren 79,4 Prozent der Befragten mit der Regierung Lula zufrieden.

Zwischen dem 23. und 27. Dezember hatte das Institut insgesamt 2.000 Personen in 136 Städten und Gemeinden in 24 Bundesstaaten befragt.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Ricardo Stuckert/PR

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!