Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien bekommt ab Montag neue Geldscheine

banknoten_neu

Datum: 12. Dezember 2010
Uhrzeit: 13:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die brasilianische Zentralbank bringt am Montag (13.) neue Banknoten in Umlauf. Bereits Anfang 2010 wurden die neuen Geldscheine in Brasilien vorgestellt, in einem ersten Schritt werden nun die neuen Noten im Wert von 50 Reais und 100 Reais eingeführt.

Im kommenden Jahr folgen nach Angaben der Zentralbank die 10 Reais und 20 Reais – Banknoten, mit der Einführung der 2 Reais und 5 Reais – Scheine im Jahr 2012 wird die Umstellung abgeschlossen. Der 1 Reais – Schein wird nicht ersetzt, für ihn sind bereits seit geraumer Zeit Münzen im Umlauf. Produziert werden die neuen Scheine im Casa da Moeda do Brasil in Rio de Janeiro.

Die Währungshüter rechnen damit, dass nach Beginn der Umstellung die alten Geldscheine noch zwei bis drei Jahre im Umlauf bleiben werden. Lediglich Scheine, die die Kreditinstitute werden, werden eingezogen und ausgewechselt. Die neuen Scheine gelten als weitaus fälschungssicher, über eine landesweite Kampagne will die Zentralbank die Konsumenten auf die neuen Merkmale der Scheine hinweisen.

Die neuen Banknoten behalten sowohl die ursprüngliche Farbe, als auch die abgebildeten Tiere auf der Rückseite bleiben erhalten. Die Vorderseite ziert ebenfalls wie gehabt die Republica. Lediglich die Grösse der Scheine ändert sich und wurde den Werten entsprechend angepasst. Der kleinste Schein ist daher die 2 Reais – Note, die 5 Reais – Note dementsprechend etwas grösser. Vorbild der „Internationalisierung“ des Reais war der Euro.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!