Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Neuer Fund von Leichtöl vor der Küste Brasiliens

petrobras

Datum: 27. Oktober 2010
Uhrzeit: 19:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Vor der Küste Brasiliens sind weitere Ölvorkommen entdeckt worden. Dies gab der halbstaatliche Energiegigant Petrobras am Mittwoch bekannt. Demnach gäbe es Hinweise auf „sehr grosse Lagerstätten von Leichtöl“ im Atlantik in Höhe des Bundesstaates Sergipe im Nordosten des Landes.

Eine Schätzung der vermuteten Vorkommen wurde nicht abgegeben. An der Fundstätte (Block BM-SEAL-11) besitzt Petrobras einen Anteil von 60 Prozent, weiterer Eigentümer ist laut der Nachrichtenagentur agência latina press das brasilianische Minenunternehmen IBV. Die Qualität des Öls sei von ähnlicher Qualität wie im Santos Becken in der Tiefsee, so ein Petrobras-Sprecher. Seiner Aussage nach werde die Fundstätte als „neue explorative Grenze“ behandelt.

Die meisten der neu entdeckten Vorkommen vor der Küste Brasiliens liegen unter einer 200 bis 2000m dicken Salzkruste. Obwohl mit zunehmender Dicke die Förderkosten überproportional ansteigen, will Petrobras auch diese Lagerstätten langfristig ausbeuten. Die „Pré-Sal“-Vorkommen seien selbst bei einem Preis von 35 US-Dollar je Barrel noch profitabel, so das Unternehmen.

Petrobras ist eine der grössten Ölfirmen weltweit und ist vor allem technologisch führend in der Offshore-Förderung. Bereits seit 2006 ist Brasilien Rohöl-Selbstversorger, muss jedoch weiterhin Leichtöl importieren, um das eigene Schweröl zu verdünnen. Durch die Ausbeutung der neu entdeckten Leichtöl-Lagerstätten könnte diese Abhängigkeit ebenfalls beendet werden.

Foto: Ricardo Stuckert/PR

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!