Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Wählen in Brasilien: 6 Stimmen und 19 Ziffern bis zum Präsidenten

urna-beispiel

Datum: 02. Oktober 2010
Uhrzeit: 22:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wenn am heutigen Sonntag rund 135,8 Millionen Brasilianerinnen und Brasilianer in die Wahllokale strömen, kommen jede Menge Daten zusammen. Sechs Stimmen mit insgesamt 19 Ziffern müssen vergeben werden, das brasilien Magazin erläutert den umfangreichen, aber doch einfachen Vorgang des Urnengangs.

Die Wahllokale sind ausschliesslich von 8 bis 17 Uhr Ortszeit geöffnet, die Zeiten gelten auch in den Botschaften und Konsulaten im Ausland. Um wählen zu dürfen, muss man ordentlich im zuständigen Wahlregister eingetragen sein und einen Lichtbildausweis mitführen. Dies kann der Personalausweis, Reisepass, Führerschein, das Arbeitsbuch, der Reservistenausweis oder ein anderes offizielles Dokument sein. Auch der Wählerausweis muss vorgelegt werden. Erst durch die Registrierung über ein biometrisches Lesegerät wird die elektronische Wahlurne zum Stimmabgabe freigeschaltet.

Beim Wahlvorgang sind dann bis zu 19 Ziffern der jeweiligen Kandidaten einzugeben, eine Erinnerungshilfe ist daher durchaus angebracht. Die Parteien verteilen daher schon seit Wochen handliche Kärtchen oder Zettel, auf denen bereits einzelne, mehrere oder alle Felder ausgefüllt sind. Nachfolgend einige Scans dieser Werbemittel, die hier in unserer Redaktion in Toledo/Paraná von den vielen freiwilligen Helfern der Politiker abgegeben wurden.

Wie man gut sehen kann, sind 6 Stimmen zu vergeben. Die Wahlurne fragt zunächst nach dem fünfstelligen Code für den Abgeordneten des Parlamentes im Bundesstaat bzw. im Hauptstadtdistrikt. Danach muss der vierstellige Code des Abgeordneten im Nationalkongress eingetippt werden. In beiden Fällen ist auch eine Listenwahl möglich, es müssen dann nur jeweils die zwei ersten Ziffern für die Partei eingegeben werden.

Wahl Nummer 3 und 4 betreffen die Senatoren in Brasília. Hier ist die Wahl von zwei Kandidaten möglich, die Beiden mit den meisten Stimmen im Bundesstaat erhalten dann ihren Sitz. Nicht eingeben sollte man allerdings zweimal den dreistelligen Zifferncode desselben Kandidaten, denn dann wird die zweite Stimme gestrichen. Wie in allen Fällen kann man sich jedoch auch der Stimme enthalten, wenn man nur einen Senator unterstützen will.

Die vorletzte Stimme gilt dem Gouverneur des Bundesstaates. Hier muss man sich nur noch zwei Stellen merken, genauso wie bei der Wahl des Präsidenten, der zuletzt und damit an sechster Stelle gewählt wird. Wenn man den kompletten Wahlvorgang abgeschlossen hat, erscheint ein großes „FIM“ für „Ende“ auf dem Display.

Nach jeder Eingabe eines Zifferncodes erscheint zudem direkt der Name, die Partei und das Foto des Kandidaten auf dem Bildschirm, eine Falscheingabe kann danach grundsätzlich noch einmal korrigiert werden. Erst durch das Drücken der Bestätigungstaste wird die Stimme verschlüsselt und im Gerät gespeichert. Die so gesammelten Daten können dann schnell und ohne mühevolles Auszählen von Hand nach Schließung der Wahllokale in das nationale Wahlsystem eingespeist werden. Die Ergebnisse werden dann umgehend publiziert, die Ergebnisse sind daher bereits am späten Abend vollzählig vorhanden.

Foto: TJ-AM/Alex Pazuello | Scan | Tribunal Superior Eleitoral

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!