<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Sommerzeit als Energieeinsparer

Datum: 16. Februar 2006
Uhrzeit: 21:59 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die Sommerzeit, die am kommenden Wochenende zu Ende geht, hat laut Energieministerium Energieeinsparungen von etwa 5 % in den entsprechenden Bundesstaaten hervorgerufen. Laut Ministerium wurde bei den Berechnungen der Energiebedarf in der Zeit von 18 Uhr bis 22 Uhr zugrunde gelegt. Durch die Sommerzeit braucht das Licht erst später eingeschaltet werden, was die Einsparungen ergibt. Diese Kostenreduktion, die ja auch die Gemeinden betreffen, stünden dann zur Reinvestition zur Verfügung. Endgültige Zahlen für die etwa viermonatige Sommerzeit sollen in ca. 30 Tagen vorgelegt werden.

Hier die Hochrechnungen der Einsparungen in den entsprechenden Bundesstaaten mit Sommerzeit: Mato Grosso do Sul – 7,6% ## Rio Grande do Sul – 6,3% ## Goiás – 6,2% ## Paraná – 6,2% ## Mato Grosso – 5,9% ## Rio de Janeiro – 5,8% ## São Paulo – 4,8% ## Santa Catarina – 4,1% ## Espírito Santo – 3,8% ## Minas Gerais – 3,4% ## Distrito Federal – 3,4%

In diesen Bundesstaaten werden die Uhren am kommenden Wochenende in der Nacht von Samstag auf Sonntag um Mitternacht um eine Stunde zurückgestellt. Vorteile ergeben sich dadurch direkt für die Fans der Rolling Stones. Ihre Idole, die um Mitternacht die Show am Praia Copacabana in Rio de Janeiro beenden wollen, könnten theoretisch eine weitere Stunde spielen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    Warum nur vier Monate :??:
    Die könnten das Ergebnis um 50% steigern, wenn sie die Zeit um 50% verlängern würden. Oder etwa nicht?
    Oder warum nicht gleich die Uhren auf SZ lassen? Ehrlich gesagt, ich traue dem nicht wirklich. Aber besser finde ich die SZ schon, weil man mehr vom Tageslicht hat, wenn man tagsüber arbeiten muss.

  2. 2
    digdigger

    Wo die Tageslichtzeiten ziemlich identisch sind, gibt es ja auch keine Sommerzeit (Äquatornähe). Aber wenn sie die Sommerzeit verlängern, brauche ich morgens auch immer länger Licht. Ich denke dann kompensiert sich das mit den Einsparungen. Und viele stehen wohl lieber dann auf, wenn es anfängt hell zu werden. Also lieber früher hell und früher dunkel als später hell und später dunkel. Wenn wir die Sommerzeit immer hätten, wird es hier im Juli/August um 4 Uhr dunkel.

  3. 3
    Careca

    Okay. Wieder ein bisken schlauer geworden. Aber das mit den um vier Uhr dunkel ist für dich ja nicht wirklich was neues … 😆 … Ich stehe morgens früh auf (max. 1 Stunde vor Arbeitsbeginn) und mir würden verlängerte morgentliche Dunkelzeiten schon was bringen, wenn zum Ausgleich der Abend länger hell bleibt.
    By the way: Biste vom Langschläfer zum Frühaufsteher mutiert?

  4. 4
    Hebinho

    Das war dieses Jahr auch der Grund, warum der Bundesstaat Bahia keine „Umschaltung“ auf Sommerzeit vorgenommen hatte.
    Mit einer geografischen Lage zwischen dem 18. (Süden Bahias) und dem 9. (Norden Bahias) Breitengrad Süd ändert sich im Laufe eines Jahres die Verschiebung von Sonnenauf- und Untergang nur recht wenig und allein die zweimalige Umstellerei pro Jahr kostet mehr, als damit eingespart würde!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten