<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Ratenzahlung für Knöllchen

Datum: 11. Juni 2006
Uhrzeit: 00:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das Gesetz ist verabschiedet: die Zahlung der von der Strassenverkehrsbehörde von São Paulo ausgestellten Verwarnungsgelder und Bussgelder kann nun in 12 Monatsraten erfolgen. Sobald das Gesetz offiziell veröffentlicht wurde, was binnen von 1 Monat geschehen muss, haben die Schuldner 90 Tage Zeit, die Ratenzahlung zu beantragen.

Hiermit soll aber nur derzeitigen Schuldnern die Zahlung erleichtert werden. Für zukünftige Bussgelder und derzeit schwebende Verfahren kann die Regelung nicht angewendet werden. Desweiteren beschränkt sich der Geltungsbereich nur auf Fahrzeuge mit dem Kennzeichen „São Paulo“. Die einzelnen Strafen können zu einem Paket zusammengefasst werden, wobei dann die monatliche Rate mindestens 50 R$ (ca. 18 Euro) betragen muss. Bei Zahlungsverzug erlischt die Ratenvereinbarung.

Laut der zuständigen Verkehrsbehörde bestehen gegenüber den Verkehrsteilnehmern derzeit Forderungen in Höhe von insgesamt 840 Millionen R$ (300 Millionen Euro). Betroffen sind etwa 1.6 Millionen PKWs, Busse und LKWs. Diese entsprechen 28.5% der 5.6 Millionen zugelassenen Fahrzeuge in São Paulo.

Für viele KFZ-Besitzer besteht bei einer Kontrolle die Gefahr, dass ihr Auto gepfändet wird, nur weil sie ihre Schulden nicht begleichen konnten. Hier will die Behörde den Besitzern helfen. Man müsse die Schulden zwar eintreiben, man wolle aber den Besitzern zuerst diese weitere Möglichkeit der Tilgung ermöglichen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten