<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Neuer Mindestlohn in Paraná verabschiedet

Datum: 13. Mai 2006
Uhrzeit: 00:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Vergangene Woche wurde im Parlament des Bundesstaates Paraná erneut über die Gesetzesvorlage zur Anhebung des regionalen Mindestlohnes abgestimmt. 51 von 54 Abgeordneten stimmten in Curitiba für das Gesetz, welches rückwirkend ab 01. Mai 2006 einen Mindestlohn zwischen 427 R$ und 437.80 R$ (etwa 164 bis 168 Euro) entsprechend der Zugehörigkeit verschiedener Berufsgruppen vorschreibt (das Gesetz im Detail auf portugiesisch).

Der nationale Präsident der Zentralvereinigung der Arbeiter (CUT), João Antonio Felício gratulierte Gouverneur Roberto Requião und das Parlament zur Verabschiedung des Gesetzes. „Den Mindestlohn zu erhöhen ist die schönste Form, die Unternehmensgewinne zu verteilen. Denn damit werden auf einen Schlag 30 Millionen Brasilianer mit einbezogen. Daher kann man Paraná nur beglückwünschen“ erklärte er gegenüber der Presse. Nach seiner Meinung könnte dies nun ein Vorbild für andere wohlhabende Bundesstaaten wie São Paulo, Minas Gerais oder Santa Catarina sein.

Der paranaensische Mindestlohn liegt nun etwa 20% über dem für ganz Brasilien geltenden „Sálario mínimo“ von 350 R$ (etwa 135 Euro).

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten