Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Unglücksflug AF 447: Brasilien trauert um Prinz Pedro Luís de Orléans-Bragança

prinz-von-brasilien

Datum: 02. Juni 2009
Uhrzeit: 01:10 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
prinz-von-brasilien

Brasilien trauert: Prinz Pedro Luís (li.) war an Bord von Unglücksflug AF447. (Foto: Divulgaçao)

Brasilien bangt um ein Mitglied des brasilianischen Königshauses und befürchtet mittlerweile das Schlimmste. Die königliche Familie bestätigte am Montagabend Ortszeit Medienberichte, dass sich Prinz Pedro Luís von Orléans und Braganza in der vermutlich abgestürzten Air France Maschine befand. Rund 24 Stunden nach dem Verschwinden des mit 216 Passagieren und 12 Besatzungsmitglieder besetzen Verkehrsflugzeugs vor der Küste Brasiliens schwindet kontinuierlich die Hoffnung, Überlebende zu finden. Laut letzten Informationen waren mindestens 58 brasilianische Staatsbürger an Bord des in Rio de Janeiro gestarteten Airbus A330-200, der seinen Zielflughafen Paris nie erreichte.

Prinz Pedro Luís von Orléans und Braganza ist studierter Betriebswirt (Bachelor of Business Administration in Rio de Janeiro) und in direkter Linie Nachkomme des letzten brasilianischen Kaisers Dom Pedro II. In der theoretisch Thronfolge Brasiliens lag er an vierter Stelle. Der 26-jährige, der mit vollem Namen Dom Pedro Luís Maria José Miguel Gabriel Rafael Gonzaga de Orléans e Bragança e Ligne heisst, lebte seit mehreren Jahren in Frankreich und befand sich auf dem Rückflug von Rio de Janeiro, wo er seine Eltern Dom Antônio João de Orléans e Bragança, Prinz von Brasilien und Dona Christine de Ligne, Prinzessin von Ligne besuchte.

Für viele Anhänger der Monarchie in Brasilien war Pedro Luís eine grosse Hoffnung, setzte er sich doch stark für den Fortbestand des Adels im grössten Land Südamerikas ein. Dafür knüpfte er enge Kontakte mit dem portugiesischen Adel und vertrat Brasilien auf zahlreichen internationalen Veranstaltungen und Empfängen. Auch in Brasilien war er bei offiziellen Anlässen stets als Vertreter des brasilianischen Königshauses präsent.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!