<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Tag der Indianer

Datum: 19. April 2006
Uhrzeit: 19:16 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der heutige Mittwoch, der 19.04. ist in Brasilien der offizielle Tag der Indianer. Viel gibt es dabei leider nicht zu berichten. Die Indianer kämpfen nachwievor um ihre Rechte, deren sie sich von Grosskapitalisten und Industriekonzernen beraubt sehen. Die ihnen zugewiesenen Landflächen und Reservate würden einfach nicht respektiert werden. Seit Jahren kommt es deshalb immer wieder zu gewaltätigen Übergriffen, bei denen meist die brasilianischen Ureinwohner die Opfer sind.

In den brasilianischen Online-Zeitungen ist bis zum jetzigen Zeitpunkt auch wenig informatives zu diesem Tag zu finden. Es wird über ein Fussballspiel in Brasilia berichtet, bei denen eine Auswahlmannschaft der Indianer gegen eine Auswahl des „Distrito Federal“ spielt. Und es wird darüber berichtet, das Indianer eine Bundesstrasse gesperrt haben, um auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. In der Berichterstattung erfährt man dann leider mehr über die Ausweichmöglichkeiten für den Fernverkehr als über die Gründe der zum Glück friedlich verlaufenen Demonstration.

Genutzt werden sollte der Tag eingentlich für den kulturellen Austausch zwischen den Bevölkerungsgruppen. Auch soll er daran ermahnen, dass eben die Indianer schon lange vor den Franzosen, Spaniern und Portugiesen in diesem riesigen Land beheimatet waren und es heute darum geht, die uralte Kultur und den Lebensraum der indigenen Völker zu respektieren und zu schützen. Gefeiert soll natürlich nach dem Willen der Initiatoren auch. Doch dies scheint nur am Rande stattzufinden, denn die Mehrheit der Brasilianer steht dem Ganzen eher reserviert und desinteressiert gegenüber. Und die Indianer haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen.

Daher reduziert sich der „Tag der Indianer“ zu einem kleinen Publicitygag in der Hauptstadt und Prostestkundgebungen in der Provinz. Und morgen ist schon wieder alles vergessen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    provinzler

    Eigentich Schade, schließich gehört diese alte Kultur auch zum Land. Es ist wie so oft, wahrscheinlich müssen erst noch die letzten Ureinwohner verschwinden, ehe die Leute begreife, was sie verloren haben. Dann ist es aber unwiederbringlich weg…

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten