<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Polizei verhaftet Drogenchatter

Datum: 08. Februar 2006
Uhrzeit: 20:16 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Tja, so schnell kann es gehen. Da unterhält man sich einmal (?) über einen Instant-Messenger wie Yahoo oder MSN, und schwupp hat man die Polizei am Hals. Leider weiss ich nicht, wie man den beiden Chattern auf die Schliche gekommen ist, sicher ist nur eines:

Dass die Polizei von São Paulo am Mittwoch morgen den 31-jährigen Carlos Henrique Leal und den 28-jährigen João Henrique Ramanholi Pires festgenommen hat. Die beiden haben nämlich über beschriebene Programme ihre Drogen an den Mann gebracht. In der durchsuchten Wohnung wurden neben dem benutzten Computer auch 15 LDS-Trips und knapp 1,5 kg Mariuhana sichergestellt. Bei dem Mariuhana handelt es sich dabei noch um eine Sorte, die man einfach im Wasser ziehen kann und die keine Erde benötigt.

Das hat man nun von der modernen Technik. Manchmal ist sie ganz hilfreich, aber manchmal stürzt sie einen einfach ins Verderben!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    jafeth mariani

    unglaublich, ich wusste garnicht dass so schnell geht. Also ab sofort chatte ich nicht mehr 🙂

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten