<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Pontes wieder aufgeschlagen

pontes1104.jpg

Datum: 09. April 2006
Uhrzeit: 03:28 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Gestern abend um 20.47 Uhr brasilianischer Zeit, bzw. 4.47 Uhr Ortszeit ist die Sojus-Kapsel wie geplant pünktlich und am vorgegebenen Ort in der Steppe Kasachstans gelandet. An Bord befanden sich neben dem brasilianischen Astronauten Marcos César Pontes mit dem Amerikaner William McArthur und dem Russen Valery Tolkarev auch die bisherige Besatzung der ISS. Die wegen schlechten Wetters befürchteten Schwierigkeiten blieben glücklicherweise aus.

An Bord der internationalen Raumstation hatte Pontes seit dem 01. April insgesamt acht wissenschaftliche Experimente durchgeführt, darunter den Keimvorgang von Feijao in der Schwerelosigkeit beobachtet. Daneben hat er zahlreiche Interviews und Gepräche aus dem Orbit geführt, unter anderem auch mit Präsident Lula da Silva. Pontes hatte sich seit Mitte der neunziger Jahre intensiv bei der Nasa auf diesen Einsatz vorbereitet. Der brasilianische Staat liess sich den „Ausflug“ schätzungsweise 10 Millionen Dollar kosten.

Nachtrag in eigener Sache:

Woran erkennt man einen brasilianischen Raumfahrer ?

Na, an der Flagge in seinen Händen !!!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Jacare

    Nun, wieviel Qm2 Urwald könnte man wohl mit 10 Millionen USD
    retten ? Aber ist nicht alles im Leben eine Frage der Priörität 😯

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten