<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Häftlinge spenden Abendessen für Flutopfer in Santa Catarina

joinville-hilfspaket

Datum: 02. Dezember 2008
Uhrzeit: 10:50 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Häftlinge in Joinville helfen mit, Hilfspakete für Flutopfer zu packen (Foto:Thiago Dias / SDR-Joinville) In Joinville im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina haben 260 der 370 Häftlinge eines örtlichen Gefängnisses ihr Abendessen für die Opfer der Flutkatastrophe der vergangenen Woche gespendet. Wie die Gefängnisleitung mitteilte, sei die Idee selbst von den Inhaftierten gekommen. Die Essensportionen, die in einer Aluminiumschale ausgegeben werden, wurden direkt in die Schulen und Turnhallen geliefert, in denen Familien derzeit mit Sorge in die Zukunft blicken, da sie meist alles verloren haben.

Zeitgleich haben rund 10 Häftlinge im halboffenen Vollzug mitgeholfen, Hilfspakete für die Flutopfer zusammen zu stellen. Derzeit fehlen hauptsächlich Hygieneartikel wie Seife, Zahnbürsten, Zahncreme, Toilettenpapier, Kämme, Handtücher und Windeln. Aber auch Besen, Eimer, Putzlappen, Reinigungsmittel oder Kerzen und Streichhölzer sind nur begrenzt vorhanden. Der Zivilschutz nimmt jederzeit Sachspenden entgegen, Informationen sind auf einer Sonderseite zur Katastrophe in Santa Catarina (port.) verfügbar.

Die Regenfälle der vergangenen Wochen haben im gesamten Bundesstaat im Süden Brasiliens mittlerweile 116 Tote gefordert. Mehr als 78.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, viele Gebäude sind vollständig zerstört. Knapp 30.000 Menschen wurden in Notunterkünften untergebracht. Mindestens 31 Personen gelten noch als vermisst.

Mehr zum Thema:

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten