<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Little Miss World 2008 kommt aus Brasilien

Datum: 29. August 2008
Uhrzeit: 22:54 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

little miss worldDas schönste Mädchen der Welt kommt aus Brasilien! Dies zumindest ergab die Endausscheidung zur „Little Miss World 2008“ (port. „Mini Miss Mundo“), welche am 21. August in Ecuador stattfand. Natália do Amaral Stangherlin heisst die glückliche Gewinnerin und kommt aus Santa Maria im Bundesstaat Rio Grande do Sul. Und sie ist erst fünf Jahre alt.

Die kleine Schönheitskönigin ist nach eigenen Angaben ein grosser Fan von Natália Guimarães, der Miss Brasil 2007. Und hat jetzt zumindest in ihrem Heimatort fast die gleiche Berühmtheit erreicht. „Es ist ein richtiges Fest in der Stadt. Ein ganzer Aufmarsch von Personen, die sie beglückwünschen und ein Foto mit ihr machen wollen“ erklärte die stolze Mutter, die Unternehmerin Daniela do Amaral Stangherlin. Die Autogrammkarten zum Verteilen sind schon in Auftrag.

Die ganze Familie hat laut Medienberichten mitgeholfen, das Mädchen auf den Wettbewerb vorzubereiten. Allerdings soll das Kind bereits eine ausgesprochene Persönlichkeit haben und für sein Alter äussert reif sein. Von Drängen und Fordern seitens der Eltern kann nach den vorliegenden Äusserungen also nicht ausgegangen werden. „Wenn sie nicht gewollt hätte, wäre sie bei dem Wettbewerb nicht dabei gewesen“ wird die Mutter zitiert.

Natália hat es allerdings nicht als Vertreterin von Rio Grande do Sul zur „Mini Miss Brasil“ geschafft. Als zweite der Vorausscheidung im südlichsten Bundesstaat Brasiliens war sie nicht für die letzte grosse Etappe qualifiziert. Sie hat sich dann allerdings hinterher doch noch für den Bundesstaat Santa Catarina den letzten Startplatz gesichert.

Die fünfjährige Natália ist die amtierende 'Little Miss World 2008' (Alle Fotos in diesem Beitrag: Divulgação)

Über einen Monat soll das Kind sich am Ende für den grossen Auftritt im Ausland vorbereitet haben. Ausser am Wochenende stand jeden Tag hartes Training auf den Programm. Es wurde zwar lange geschlafen, aber nach der nachmittäglichen Schule ging es dann von sieben Uhr abends bis kurz vor Mitternacht zum Unterricht. Nur den Balletunterricht hat sie nach Angaben der Mutter in den letzten Wochen vor der Wahl ausfallen lassen.

Was denken brasilien Magazin – Leser über Schönheitswettbewerbe mit Kleinkindern? Ist es förderlich für die Entwicklung? Oder werden die Mädchen von ihren Eltern nur zu lebendigen Puppen ausstaffiert und vorgezeigt? Einmal die Tochter als grosse Prinzessin aus dem Märchen sehen. Aber vielleicht soll ja nur die kindliche Unschuld und damit verbundene Vergänglichkeit hervorgehoben werden? Wir freuen uns auf Kommentare!

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. ich kann mir nicht helfen-ich finde es nicht gut, wenn kinder in diesem alter “vermarktet“ werden.
    ich kenne dieses von russland her-da wurden 5 jaehrige in moskau jedes jahr wie puppen herausgeputzt und wie auf einem teller “praesentiert“

  2. So sehe ich es auch. Würde es bei meiner Tochter nie zulassen, als Barbie-Püppchen rumzustolzieren. Denke auch nicht, dass es für die Entwicklung förderlich ist, da es mit Sicherheit ein harter Wettbewerb ist und in den zarten Kinderseelen spuren hinterlässt. Aber vielleicht lasse ich mich auch nur von gängigen Klischees blenden.

  3. nein, denke ich nicht. ich war auch total ueberrascht, als unsere kinder nach dem umzug hierher, nach ihrem 1. tag in der neuen schule nachhause kamen– und uns einen brief von der schulleitung ueberreichten.
    in dem brief stand, dass wir doch bitte eine schuluniform fuer die beiden kaufen sollten, da es nicht geduldet wird, dass die kinder mit “normaler“ schul-kleidung am unterricht teilnehmen.
    ich finde das in ordnung, denn so ist alles einheitlich-und kein “wettruesten“ in sachen “wer hat die neuesten, teuersten und schoensten modelle“.

  4. Oje, die Kleine erinnert mich irgendwie an die Olsen Twins aus Hollywood. Da kämpft die Justiz der ganzen Welt wie Don Quichote gegen Pädophile und die Eltern dieser Prinzessinnen haben nichts besseres zu tun, als ihre Töchter Lolitamäßig aufzubrezeln. Wie krank!

  5. Hallo? wir sind hier nicht bei Deutschland Sucht Das aufgebrezelte Kind!
    Ich finde das,das irgendwie nichts für Kinder ist. Z.b Meine Tochter würde ich da nicht mit machen Lassen. Und ich finde auch das die Kinder alle
    Schön ausehen Und man sollte nicht so ein Kind Quälen Schön auszusehen! wir Brauchen Erlich gesagt kein „Topmodel Kind“ oder sowas.Wegen für welchen Idiot Findet schon Kinder schön Erwachsene Gehören Eigendlich aus sexy Bilder. Aber Kinder nein ich finde nicht das,das so schön ist!!!!. Also würde ich sofort dieses Komische „Das Hübscheste Mädchen der Welt“ würde ich raus nehmen. Ich hoffe ihr seht das genau so.
    Viele Grüße euere Susanne Müller.

  6. 6
    mikeymaus

    Also das Mädchen ist richtig hüpsch das wollte ich nur sagen.Und ich glaube die Mutter hatt sie nicht gezwungen sie hatt bestimmt selbst entschieden.

  7. 7
    mikeymaus

    ^außerdem steht da ja auch
    “Wenn sie nicht gewollt hätte, wäre sie bei dem Wettbewerb nicht dabei gewesen” wird die Mutter zitiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten