Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Caveirão 2.0: Neues Panzerfahrzeug für den Krieg in den Favelas von Rio de Janeiro

Datum: 28. August 2008
Uhrzeit: 13:42 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

caveirao.jpg

In Kürze kommt in Rio de Janeiro ein neues Panzerfahrzeug zum Einsatz. Der „Caveirão“ wird von der Spezialeinheit Bope (bekannt aus dem Film ‚Tropa de Elite‘) schon seit Jahren im Kampf gegen die Drogenmafia in den Favelas der Millionenmetropole eingesetzt und ist extrem umstritten. Viele Unschuldige seien schon durch die Schiessscharten ums Leben gekommen, die Verantwortlichen könnten jedoch nicht dingfest gemacht werden. Von oben bis unten und von vorne bis hinten massiv gepanzert, rückt das gefürchtete Fahrzeug in die Problemzonen vor und liefert sich regelmässig heftige Feuergefechte mit den „Traficantes“, den Drogendealern der Elendsviertel. Diese haben in den vergangenen Jahren ebenfalls massiv aufgerüstet und verfügen mittlerweile über Kriegsmaterial wie Maschinengewehre und Granatwerfer.

Der neue „Caveirão“ bietet nun Platz für 20 statt bislang 12 Beamte, ist klimatisiert und verfügt über noch stärkere Schutzpanzer. Er ist vollständig mit schusssicherem Glas ausgestattet und kann auch für Rettungsmissionen unter schwerem Beschuss eingesetzt werden. Sein Preis wird von offiziellen Stellen mit 360.000 R$ (ca. 150.000 Euro) angegeben.

Einen interessanten Bericht mit vielen Fotos über den Einsatz der „Caveirãos“ findet man im Blog von Jörg Trettler, der sich die Mühe gemacht hat, einen Artikel aus dem brasilianischen zu übersetzen.

Foto: Divulgação / Secretaria de Segurança Pública

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.