Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Flugzeugunglück von São Paulo löscht Familie fast vollständig aus

Datum: 05. November 2007
Uhrzeit: 14:17 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der Absturz des Learjet 35A am Sonntag in São Paulo schockiert immer mehr die brasilianische Bevölkerung. Denn mittlerweile sind nähere Details über die Opfer bekannt. Besonders dramatisch erscheint das Unglück nun unter dem Gesichtspunkt, dass dabei fast eine gesamte Familie ausgelöscht wurde.

Die 75-jährige Lina Oliveira Fernandes, deren 54-jähriger Sohn Aires Fernandes, dessen gleichaltrige Ehefrau Rosa Lima sowie deren 21-jährige Tochter Ana Maria Lima Fernandes samt 20-jährigem Lebensgefährten Lucas de Souza Soh Júnior (20) und gemeinsamem neun Monate alten Sohn Luan Vitor de Lima starben in dem Einfamilienhaus, welches beim Aufprall vollständig zerstört wurde.

Lediglich die 16-jährige Cláudia de Lima Fernandes, Tochter von Aires und Rosa überlebte die Tragödie mit Verbrennungen. Zudem wurde ein 11-jähriges Mädchen mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Auch die beiden Piloten wurden inzwischen identifiziert. Es handelt sich dabei um Paulo Roberto Montezuma Firmino (39) und Alberto Soares Junior (24).

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    michael

    halte uns mal auf dem laufenden, wie es zu diesem unglueck gekommen ist.( ursache, etc.)