Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

11-jährige nach Kopfschuss durch ‚bala perdida‘ im Koma

Datum: 11. September 2007
Uhrzeit: 14:01 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die 11-jährige Gisele Marques Carneiro liegt im Koma. In ihrem Kopf steckt eine Kugel. Der Zustand ist stabil, doch das Projektil kann derzeit nicht entfernt werden, um das Leben des Mädchens nicht zu gefährden.

Gisele ist Opfer einer „bala perdida“ einer „verirrten Kugel“ geworden. Sie war mit ihrer Familie – insgesamt 14 Personen auf drei Autos verteilt – am frühen Samstagmorgen auf dem Heimweg von einer Hochzeit zurück nach Belford Roxo ausserhalb von Rio de Janeiro. Doch aufgrund mangelnder Ausschilderung bog ihr Vater, der 42-jährige Ubiraci Fernandes Carneiro, falsch ab und so landete der Konvoi in Vila Vintém, einer Favela im Westen der Millionenmetropole.

Die dortige lokale Drogenmafia sah in den drei Fahrzeugen einen Angriff einer rivalisierenden Bande und eröffnete sofort das Feuer. Gisele befand sich in diesem Moment auf der Rückbank, schlafend auf dem Schoss ihrer 61-jährigen Grossmutter Edna.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!