Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Schöne Haare werden immer häufiger Ziel von Überfällen

Datum: 02. Juli 2007
Uhrzeit: 16:31 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Erneut wurden einer Frau auf offener Strasse in Brasilien ihre Haare geraubt. Die Verkäuferin Simone Regina Penteado wurde nach einem Gottesdienst auf dem Nachhauseweg von einem Pärchen überfallen, welches ihr die rund 90cm lange Haarpracht abschnitt. Die 19-jährige, die ihre Haare seit ihrer Kindheit wachsen liess, blieb unverletzt. Der Vorfall ereignete sich in Araraquara im Bundesstaat São Paulo.

In der Stadt im Landesinneren war es der zweite Vorfall dieser Art in diesem Jahr. Bereits am 4. Februar wurde eine 45-jährige Frau auf ähnliche Weise überfallen. Damals liessen die bewaffneten Räuber rund 30cm Haupthaar mitgehen.

Und auch aus Rio de Janeiro wurden schon solche ungewöhnlichen Vorfälle gemeldet. Bereits am 17. Januar bekam eine Frau bei einem Überfall in einem Linienbus nicht nur die Wertgegenstände abgenommen. Ein Täter hatte es auch auf die Haare des Opfers abgesehen. 60cm gepflegtes Kopfhaar wurden blitzschnell abgeschnitten, während zwei weitere bewaffnete Banditen die Insassen in Schach hielten. Die Polizei bestätigte später, dass es der zweite Vorfall innerhalb von 2 Monaten in der Millionenmetropole gewesen sei. Strafrechtlich wird der Haardiebstahl als Körperverletzung verfolgt.

Bis zu 1.000 R$, je nach Länge und Zustand, sind die Haare wert. Durchschnittlich kann man für 50cm Haar, welches als Aplikation, Perücke oder Implantat Verwendung findet, etwa 150 Euro erzielen. Das ist rund ein monatlicher Mindestlohn in Brasilien.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!