Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

2 km Distanz: Bala Perdida tötet Mann in Rio de Janeiro

Datum: 18. Juni 2007
Uhrzeit: 07:54 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Unglaublicher Bericht, der gestern abend in der Sendung „Fantastico“ auf Rede Globo ausgestrahlt wurde:

Ein 53-jähriger Mann wurde in Rio de Janeiro an einer Tankstelle von einer verirrten Kugel getroffen. Diese stammte aus einem längeren Feuergefecht zwischen der Militärpolizei und Drogendealern. Der Schusswechsel fand jedoch nicht in unmittelbarer Nähe, sondern in einer rund 2 Kilometer entfernten – allerdings sichtbar auf einem Hügel gelegenen – Favela statt. Der Mann starb am Ort des Geschehens.

Hier der Bericht (via fantastico.globo.com):

Sich von den Favelas fernzuhalten, reicht in Rio de Janeiro schon lange nicht mehr aus. Und jeden Sichtkontakt zu meiden, ist faktisch unmöglich. Ob im Bus, auf der Stadtautobahn oder an der Tankstelle: überall kann man Opfer werden. Opfer einer verfehlten Sicherheitspolitik, die sich in den vergangenen Jahren in den Metropolen Brasiliens zu einem „urbanen Krieg“ entwickelt hat. Und ein Ende ist nicht abzusehen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Brasilien Nachrichten - Verirrte Kugeln: Risiko in Rio de Janeiro steigt weiter an - brasilblog.de - News live aus Brasilien