Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Aus den Armen der Mutter angeblich entführtes Baby tot aufgefunden

Datum: 01. Juni 2007
Uhrzeit: 15:28 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

KORREKTUR 22:45 Uhr:

Am heutigen Abend hat die 19-jährige Mutter gestanden, das Kind selbst in den Kanal gelegt zu haben. Zu diesem Zeitpunkt sei es bereits tot gewesen. Laut Aussage der Mutter, die sich inzwischen in Haft befindet, ist der Säugling von ihr im eigenen Haus versehentlich fallen gelassen worden. Aus Angst vor einer Bestrafung habe sie der Polizei – wie aus dem Originalartikel zu ersehen – die Entführungsgeschichte erzählt.

Der Originalartikel:

Ein schreckliches Verbrechen ereignete sich in der Stadt Colombo, Grossraum Curitiba im Bundesstaat Paraná. Am Mittwoch wurde dort ein Baby entführt. Die Mutter war gerade auf der Strasse unterwegs als ein Auto neben ihr anhielt, ein Mann ausstieg, das Baby der Mutter aus den Armen riss und mit den Fahrzeug flüchtete.

Eine schnell eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei ging in einer ersten Stellungnahme davon aus, dass das Baby wohl für eine illegale Adoption „besorgt“ wurde.

Heute wurde das Baby jedoch tot in einem Abwasserkanal aufgefunden. Nachwievor fehlt von den Tätern jede Spur. Die Todesursache ist ebenfalls noch ungeklärt.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!