Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Die ausgesperrte Haushaltshilfe von Belo Horizonte

Datum: 25. April 2007
Uhrzeit: 21:43 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

faxi_belo.jpgHaushaltshilfen haben es heutzutage nicht leicht. Und bei fremden Leuten kann man immer was erleben. Besonders wenn man die Arbeit gründlich erledigen will.

Nehmen wir zum Beispiel Ivonete Dias. Sie ist bei einer Familie im Süden von Belo Horizonte im Bundesstaat Minas Gerais angestellt und bringt dort regelmässig die Wohnung im dritten Stock auf Vordermann. Und dazu gehören nun einmal auch die Fenster. Sprachs und kletterte raus auf einen schmalen Sims, um sie auch ordentlich von aussen reinigen zu können.

„Bis heute war das Fensterputzen immer wie ein Spiel, aber ich werde es nie mehr von aussen machen“ erklärte sie danach. „Es waren die schlimmsten Minuten meines Lebens“.

Rund eine halbe Stunde musste sie nämlich draussen ausharren, als sie beim Putzen das Fenster zuschob und sich damit selbst aussperrte. Nachbarn hörten ihre Hilferufe, sahen wie sie sich am Rahmen festklammerte und riefen die Rettungskräfte. Denn ihre Arbeitgeber waren nicht daheim und die Wohnung verschlossen.

Die Feuerwehr ging daher ein Stockwerk höher. Ein Feuerwehrmann seilte sich ab, befestigte an der verängstigten Haushalthilfe einen Tragegurt und lies sich mit ihr gemeinsam zum Boden herab. Dutzende von Zuschauern applaudierten nach der erfolgreichen Rettungsmission.

Ob es nun die einfachste Variante war, Ivonete aus ihrer misslichen Lage zu befreien, wage ich zu bezweifeln. Jedoch wurde bei dieser Aktion in Brasilien nichts kaputt gemacht. Mit Sicherheit hätte die Feuerwehr in Deutschland die Wohnungstür eingetreten und das Fenster geöffnet.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Florian

    Hm, also ich empfinde das eher als übermäßig heroische Aktion der bombeiros…

    Eine deutsche Feuerwehr hätte vermutlich einfach eine (Dreh-)Leiter genommen, wenn es sicht tatsächlich _nur_ um das 3. OG gehandelt hat. Und das wäre sogar noch schneller und sicherer für alle Beteiligte. 😉

    Abraço,

    Florian