Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Papstbesuch: Aparecida weiht gigantische Uhr ein

Datum: 24. April 2007
Uhrzeit: 10:04 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

aparecida_uhr1.jpgEine Uhr mit einem Gesamtgewicht von 4 Tonnen wurde auf allen 4 Seiten des Turmes der riesigen Basilika „Santuário Nacional de Nossa Senhora Aparecida“ am gestrigen Montag in der Pilgerstadt Aparecida eingeweiht. Bei der feierlichen Vorstellung illuminierten 12.000 in der Uhr installierten Lampen das Spektakel.

Das Projekt lief bereits seit 2005, doch war es die Herausforderung aller Beteiligen, die Installation bis zum Besuch von Papst Benedikt XVI. in Brasilien im kommenden Monat fertigzustellen.

Die Uhr ist grösser als der derzeit im Guinness Buch der Rekorde eingetragene Zeitmesser des Allen-Bradley-Turmes in Milwaukee in den vereinigten Staaten. Die amerikanische Uhr hat einen Stundenzeiger von 4.80 m Länge. Dieser wiegt 222 kg. Der Minutenzeiger ist 6.10m lang und hat ein Gewicht von 240,40 kg. In Brasilien ist der Stundenzeiger 5.30 m lang und wiegt 190 kg, der Minutenzeiger kommt auf 7.40 m und wiegt 248 kg. Nun soll die Uhr als „grösste Uhr der Welt“ ins Buch der Rekorde eingetragen werden.

In der Nacht soll die Uhr von der gesamten Stadt, sowie von einigen Nachbargemeinden aus zu sehen sein. Verantwortlich dafür sind 12.000 Lampen mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 30.000 Stunden, die in 400 m langen Licherketten aufgereiht sind.

Hergestellt wurde die Uhr von der Firma Cândido Valverde, einer Uhrenfabrik in Madrid mit Unterstützung von europäischen Firmen.

aparecida_uhr2.jpg

Die Basilika von Aparecida hat rund 60.000 Euro dafür investiert. Darin enthalten sind auch Zollgebühren, Transport und Installation. Die Uhr ist zudem eine nützliche Einrichtung für die Bevölkerung, da man sie von jedem Punkt der Stadt aus sehen kann. 8 Millionen Pilger besuchen jährlich den Wallfahrtsort im Norden des Bundesstaates São Paulo.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!