Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Dreijährige auf Omas Schoss erschossen

Datum: 26. Februar 2007
Uhrzeit: 23:45 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Vitória Gabrielly Silva de Carvalho ist gerade einmal drei Jahre alt und sitzt auf dem Schoss ihrer Grossmutter bei sich zu Hause in São Paulo. Es ist kurz nach Mitternacht am frühen Montag Morgen, als zwei Banditen durch die Haustür das Feuer eröffnen. Das kleine Mädchen wird in die Brust getroffen, stirbt wenig später im Krankenhaus.

Der Schuss soll Vitória nur aus Versehen getroffen haben. Vermutlich war der Vater des Kindes, der gerade sein Auto in der Garage parkte, Ziel der gnadenlosen Täter. Der Mann war wahrscheinlich Zeuge eines Raubüberfalles in einer nahegelegenen Pizzeria am vergangenen Samstag gewesen und sollte daher beseitigt werden.

Laut Polizei hätte der Vater die Mörder seiner Tochter als die Räuber vom Samstag identifiziert. Gegenüber der Presse erklärte der Mann jedoch – vermutlich aus Angst vor weiteren Racheakten – dass die Banditen keinesfalls etwas mit besagtem Raub zu tun hätten. Es sei einfach ein weiterer – anderer – Überfall gewesen.

Es bleibt somit vieles im Unklaren – und der Vater wird wohl kaum den Behörden helfen, die Tat aufzuklären. Die Täter flüchteten ohne Beute, von ihnen fehlt jede Spur. Die dreijährige Vitória jedoch wird in den kommenden Tagen beerdigt werden. Sie ist nur ein weiteres unschuldiges Opfer einer unbarmherzigen Gewaltwelle, die derzeit in Brasiliens Millionenmetropolen wütet.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    jürgen

    traurig, gehen diese horrorscenarien eigentlich nie zu ende. wenn ich so etwas lese habe ich 0 bock noch einmal nach brasilien zu kommen

    jürgen

  2. 2
    rallep

    das ende erleben wir nicht mehr mit, da brauchste kein hoffnung habe, ich verstehe das du nicht mehr herkommen willst, ich wuerde auch nicht nochmal herziehen!!!…in ein land ohne erziehung, achtung und werte ..