<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Neuer Gewaltrekord in Brasilien: 175 Mordopfer pro Tag

kreuze-strand

Alle 7 Minuten stirbt ein Mensch in Brasilien durch Gewalteinwirkung (Foto: Handout/Sinpol-PE)
Datum: 11. August 2018
Uhrzeit: 09:16 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare

Alle acht Minuten ist in Brasilien im Jahr 2017 ein Mensch umgebracht worden. Das entspricht sieben Opfern pro Stunde und 175 pro Tag. Mit 63.880 gewaltsam ums Leben gekommenen Männern, Frauen und Kindern hat das südamerikanische Land einmal mehr einen traurigen Rekord erreicht.

Noch nie sind nach dem am Donnerstag (9.) vom Fórum Brasileiro de Segurança Pública so viele Menschen umgebracht worden, wie das 2017 der Fall war. Im Vergleich zu 2016 hat das Forum eine Steigerung von 2,9 Prozent verzeichnet.

Die höchsten Gewaltzahlen wurden vor allem im Nordosten des Landes verzeichnet. Spitzenreiter ist der Bundesstaat Rio Grande do Norte mit 68 Opfern pro 100.000 Einwohner. Die geringste Rate wurde mit 10,7 pro 100.000 Einwohnern in São Paulo registriert. Doch selbst die ist im Vergleich mit europäischen Ländern oder der USA noch extrem hoch. In den USA liegt die Rate bei 2,3 Opfern.

Zugenommen hat ebenso die Gewalt gegenüber Frauen und die Zahl der Vergewaltigungen. Nach offiziellen Zahlen gab es 2017 pro Stunde 25 Fälle von häuslicher Gewalt, die gemeldet wurden. Enorm ist ebenso die Zahl der Vergewaltigunge. Über 60.000 sind im vergangenen Jahr zur registriert worden, etwa sechs pro Stunde. Tatsächlich dürfte die Zahl noch wesentlich höher sein, da nur ein Teil der Gewaltfälle überhaupt zur Anzeige gebracht werden.

Dass die Morde zugenommen haben, wird von den Experten des Forums zum Einen auf eine „neue Dynamik“ des organsierten Verbrechens zurückgeführt. Ein Grund wird aber auch in dem vorhandenen Modell der öffentlichen Sicherheit gesehen, das auf Konfrontation setzt. Untermauert wird dies durch die gestiegene Zahl der Opfer bei Polizeieinsätzen. Durch Polizeiwaffen sind 5.144 Menschen ums Leben gekommen, wie es in dem Bericht „12. Anuário de Segurança Pública” heißt.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten