Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Frostige Polarluft überrascht Tropenbewohner

frost-brasilien

Im Süden Brasiliens wird in den kommenden Tagen mit Nachtfrost gerechnet (Grafik: Simepar/Handout)
Datum: 29. April 2017
Uhrzeit: 08:19 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare

Brasilien steht unter Frost. Für den Süden des Landes haben Meteorologen für die kommenden Tage Temperaturen unter Null Grad vorher gesagt. Aber auch im tropischen Norden des südamerikanischen Landes ist es für die Jahrzeit viel zu kalt. In einigen Bundesstaaten der Amazonasregion werden für die nächsten Tage Rekordtiefstwerte erwartet.

Der ungewöhnliche Kälteausbruch noch vor dem Winterbeginn hat die Brasilianer überrascht. Erwartet wird dieser eigentlich erst für die Monate Juni und Juli. Die Polarluft hat indes schon jetzt den Süden und Südosten des Landes fest im Griff. Selbst in Rio de Janeiro mussten die Bevölkerung und die Touristen auf Winterbekleidung umsteigen.

Sorgen bereitet die Kaltfront den Landwirten. Während vor Kurzem noch Superernten prognostiziert worden sind, bangen die Landwirte angesichts der Frost-Vorhersage in verschiedenen Regionen Südbrasiliens nun um ihre Kulturen. Sollten die Quecksilbersäulen tatsächlich auf unter Null Grad absinken, könnte dies unter anderem den Anbau auf tausenden Hektar von derzeit in Blüte stehenden Bohnen beeinträchtigen.

Auch in der tropischen Amazonasregion im Norden des Landes hat die Polarluft die Temperaturen stark absinken lassen. In den Bundesstaten Acre, Rondônia und Amazonas gehen die Meteorologen für die kommenden Tage in den frühen Morgenstunden von Rekord-Tiefstwerten aus. Für Europäer mögen 19 Grad zwar als warm erscheinen. Für die Tropenbewohner sind diese allerdings ungewöhnlich.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!