Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Über sieben Millionen Brasilianer leiden an Hunger

armut-brasilien

Vor allem im Norden und Nordosten Brasiliens ist die extreme Armut noch längst nicht ausgerottet (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 19. Dezember 2014
Uhrzeit: 14:41 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare

In Brasilien leiden weiterhin über sieben Millionen Menschen an Hunger. Auch wenn sich die wirtschaftliche Situation der meisten Brasilianer in den vergangenen Jahren erheblich verbessert hat, die extreme Armut im Land ist längst noch nicht beseitigt. Betroffen sind vor allem Nicht-Weiße Bevölkerungsschichten sowie die Landbevölkerung. Dennoch kann die Regierung auch auf Erfolge bei der Bekämpfung der Unterernährung und der absoluten Armut verweisen. In den vergangenen vier Jahren konnten 14,2 Millionen Brasilianer ihre Situation verbessern und sind nicht mehr von einer unzureichenden Ernährung betroffen.

Insgesamt hat sich die Situation in Brasilien damit verbessert. So gilt mittlerweile in 77,4 Prozent der Haushalte die Nahrungsversorgung als gesichert. Das brasilianische Statistikamt IBGE geht allerdings davon aus, dass etwa 52 Millionen Menschen im vergangenen Jahr auf die ein oder andere Art Schwierigkeiten bei der Ernährung zu bewältigen hatten. Dazu zählen auch Situationen, in denen die Betroffenen auf den Kauf von Konsumgüter verzichten mussten, um ausreichend Geld für Nahrungsmittel zu haben.

Laut den Statistikern sind mittlerweile die meisten Haushalte, in denen es nach wie vor Probleme mit einer ausreichenden Ernährung gibt, mit einem Fernseher (88,4 Prozent) ausgestattet. Etwa zehn Prozent von ihnen besitzen zudem einen Computer und einen Internetanschluss. Allerdings haben 85 Prozent von ihnen keinen Kühlschrank.

Verschlechterungen wurden indes ausgerechnet bei den ärmeren Bevölkerungsgruppen verzeichnet was Trinkwasserversorgung, Müllabfuhr und Anschluss an die Kanalisation betrifft.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2016 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!