Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Raubüberfall: Darfs ein bisschen mehr sein?

Datum: 20. Januar 2007
Uhrzeit: 20:15 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Drei Jugendliche, zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren sowie ein Junge im Alter von 17 Jahren haben in Rio de Janeiro eine Metzgerei überfallen. Sie bedrohten die Angestellten mit einem Revolver Kaliber 38 und liessen sich 327 Reais (ca.115 Euro) herausgeben – und 5 Kilo Fleisch!

Jetzt könnte man sich ja vorstellen, dass die Angestellten nach der Herausgabe des Geldes freundlich wie es der Metzgereikodex vorschreibt gefragt haben: Darfs ein bisschen mehr sein? Und aus Mangel an Bargeldbeständen dann eben in Naturalien die Forderung der Jugendlichen beglichen haben.

Vielleicht war es auch ganz anders. Die Agenturen schweigen sich dazu aus. Fest steht allerdings, dass die Kids, die aus einer naheglegenen Favela stammen, direkt nach der Tat von der Polizei geschnappt wurden und inhaftiert wurden. Ihnen drohen nun lange Haftstrafen. Mit etwas Glück dürfen sie diese in einem der wenigen Plätze in einem Rehabilitationszentrum absitzen.

Und da die brasilianische Justiz mit jugendlichen Straftätern nicht gerade zimperlich umgeht, könnte auch bei der Urteilsverkündung folgende Frage auftauchen: Darfs ein bisschen mehr sein?

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!