Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Mehrere Tote nach Einsturz von Überführung

carro esmagado gabriel rubira

Datum: 03. Juli 2014
Uhrzeit: 17:53 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Brasilien ist am Donnerstag (3.) eine sich im Bau befindlichen Überführung eingestürzt und hat dabei mehrere Fahrzeuge unter sich begraben. Nach letzten Informationen sind mindestens zwei Personen getötet und weitere 22 verletzt worden. Die herabstürzenden Betonteile haben einen Omnibus, zwei Lastwagen sowie ein weiteres Fahrzeug ganz oder teilweise getroffen. Eine Person soll noch in den Trümmern eingeklemmt sein, nach Angaben der Rettungskräfte schwebt keine der bislang geretteten Personen in Lebensgefahr.

carro esmagado gabriel rubira

Die erst teilweise fertiggestellte Überführung einer Stadtautobahn in der Millionenmetropole Belo Horizonte ist gegen 15 Uhr Ortszeit auf der Strecke zwischen dem Flughafen Confins und dem Fußballstadion Mineirão auf die Avenida Pedro 1° gestützt. Die Arena ist momentan Spielstätte der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. Ihr ihr fanden bereits mehrere Gruppenspiele statt, am kommenden Dienstag wird in ihr ein Halbfinale ausgetragen, bei dem auch die Deutsche Nationalmannschaft auflaufen könnte.

viaduto pm800

Insgesamt 14 Feuerwehreinheiten sowie Mitarbeiter des Zivil- und Katastrophenschutzes sind momentan vor Ort mit der Rettung und den Aufräumarbeiten beschäftigt. Bei einem dem Todesopfer soll es sich um den Fahrer oder Fahrerin des Busses handeln, die Leiche ist nach Angaben der Einsatzleitung noch nicht geborgen worden. Ein Kleinwagen soll noch völlig unter den Trümmern begraben sein, wie viele Personen sich darin befinden, ist unklar.

Ebenfalls keine Hinweise gibt es auf den Unfallhergang oder eventuellen Gründen. Die massiven Betonteile haben die Fahrzeuge jedoch teilweise einfach zermatscht. Am Einsatzort wird bereits von einem Wunder gesprochen, dass nicht mehr Menschen ums Leben kamen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Gabriel Rubira | Policia Militar

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!