Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Betrunkener Autofahrer spießt Radler auf

radfahrer-curitiba

Datum: 16. Januar 2014
Uhrzeit: 13:48 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:

Die Szenen erinnern an einen wahren Slasher-Film. Ein Autofahrer fährt mit seinem Wagen und erwischt einen Radfahrer. Der Mann war einem lokalen Medienbericht zufolge auf dem Weg nach Hause, ehe er von dem Fahrer erfasst wurde und in die Windschutzscheibe des Autos flog!

radfahrer-curitiba

Doch anstatt zu stoppen, fuhr der Wagen einfach weiter! Der 58-jährige Jose Adil S. am Lenkrad war so betrunken, dass er den tragischen Unfall in der Nähe der südbrasilianischen Stadt Curitiba nicht bemerkte und erst nach sechs Kilometern durch mehrere Motorradfahrer gestoppt werden konnte, die ihn in ein Sandwich nahmen.

Der rechte Arm des Opfers Marco Aurelio D. ragte auf das Dach, der Unterkörper des jungen Mannes befand sich auf der Motorhaube. In einem Horrorfilm hätte es nicht schlimmer sein können!

Als das Auto endlich hielt, sprangen nachkommende Fahrer aus ihren Autos und eilten zur Hilfe. Der Radfahrer wurde noch vor Ort für tot erklärt. Jose Adil S. wurde in Handschellen abgeführt.

Die Augenzeugin Viriginia Cordeiro erinnerte sich: „Die Leute haben erst gedacht, es sei ein Puppe. Als ich bemerkt habe, dass es ein Mensch ist, habe ich angefangen zu schreien!“ Ein Polizist bestätigte nach dem Vorfall, dass der Unfallfahrer stark angetrunken war. „S. war sichtlich angetrunken und konnte kaum gehen“, erklärte er: „Wir mussten ihn schnell in unser Auto bringen, damit die Leute, die um den Ort des Geschehens standen, ihn nicht attackierten.“

Jose Adil S. wird sich wegen Totschlag und Trunkenheit am Steuer vor einem Gericht verantworten müssen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!