Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Bandenkrieg fordert sechs Tote und 14 Verletzte in Brasilien

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 27. August 2012
Uhrzeit: 12:13 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Bei einem Bandenkrieg in Belo Horizonte in Brasilien sind in der Nacht zum Montag (27.) sechs Menschen getötet und mindesten 14 weitere zum Teil schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich im Rahmen einer Tanzveranstaltung im Stadtteil São Geraldo im Osten der Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais. Über die genaue Identität liegen noch keine Informationen vor.

Laut der für die Untersuchung zuständige Militärpolizei soll es in dem Nachtlokal zwischen zwei konkurrierenden Banden zu einer Schiesserei gekommen sein. Dabei hatten nach Zeugenaussagen drei bewaffnete Männer das Lokal gestürmt und ohne Vorwarnung des Feuer auf ihre Rivalen eröffnet. Bislang wollte die Behörden nicht bestätigen, ob die Opfer ebenfalls bewaffnet waren. Allerdings soll mindestens ein Angreifer bei der Aktion getötet worden sein.

Bei dem Angriff wurden zudem zahlreiche Anwesende, die nicht zu der angegriffenen Fraktion gehörten, von Kugeln getroffen. Am Tatort wurde eine Maschinenpistole sichergestellt. Die zahlreichen Verletzten wurden in nahe gelegene Krankenhäuser eingeliefert, einige schweben weiterhin in Lebensgefahr.

Noch in der Nacht wurde seitens der Sicherheitsbehörden der Millionenmetropole eine Rasterfahndung eingeleitet, eine Verhaftung der mutmasslichen Täter konnte jedoch noch nicht vermeldet werden.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!