Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien: Jugendliche angeblich nach Angriff von Riesenschlange ertrunken

movie-pic-schlange

Datum: 20. Mai 2011
Uhrzeit: 16:36 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

In Brasilien sorgt der Tod zweier 16 und 17 Jahre alter Mädchen derzeit für Aufsehen. Die Jugendlichen hatten den 01. Mai an einem Fluss in der Gemeinde Itajubá im Bundesstaat Minas Gerais und waren im seichten Wasser urplötzlich verschwunden und ertrunken. Augenzeugen berichten von einer riesigen Schlange, welche die Mädchen unter Wasser gezogen haben soll. Diese These wird auch durch zufällig gemachte Filmaufnahmen gestützt, die kurz vor dem Verschwinden der Mädchen ein unbekanntes Objekt an der Wasseroberfläche zeigen.

Bei den Opfern handelt es sich nach Medienberichten um die 16-jährige Michele Tainá Bittencourt sowie die 17-jährige Vanessa Cristina Moreira. Die Aufnahmen zeigen, dass an der Unglücksstelle das Wasser nicht sonderlich tief war, die Mädchen konnten bequem auf dem Grund des Rio Sapucaí stehen. In dem Moment des angeblichen Angriffs schreien die beiden Teenager noch panisch auf, danach werden sie scheinbar ruckartig unter Wasser gezogen.

Ein Mädchen konnte kurz darauf noch lebend an Land gezogen worden, verstarb jedoch auf dem Weg ins Krankenhaus an einem Herzstillstand. Das andere Mädchen konnte nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden. Der Strand rund 6 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist vor allem am Wochenende ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen um die genaue Todesursache zu klären. Die Fluss ist keinesfalls für die Anwesenheit grösserer Schlangen bekannt, auch zeigen die Opfer nach ersten Informationen keine Merkmale eines Angriffs. Die Spekulationen werden daher weiterhin lediglich durch das Video gestützt.

Sehen Sie nachfolgend das uneditierte und ungekürzte Video in voller Länge:

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!