Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Drogenmafia erzwingt TV-Ausstrahlung

Datum: 15. August 2006
Uhrzeit: 00:37 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die grösste kriminelle Vereinigung in Brasilien, das 1. Haupststadtkommando (PCC) hat erfolgreich ein Kommunique im grössten Fernsehsender des Landes veröffentlichen können.

Auf Rede Globo wurde von einem maskierten Sprecher der PCC auf die desolaten Bedingungen in den brasilianischen Gefängnissen aufmerksam gemacht. Die PCC, die für die gewalttätigen Ausschreitungen und die massenhaften Anschläge auf Polizeistationen der letzten Monaten verantwortlich ist, entführte zuvor einen Reporter des Senders und einen Kameramann in São Paulo.

Der Kameramann wurde dann gezwungen, eine entsprechende Erklärung der PCC aufzuzeichnen. Nach der Aufnahme des Statements wurde er freigelassen. Die Entführer warteten danach auf die Veröffentlichung. Der Fernsehsender entschloss sich, der Forderung der PCC nachzugeben und das Kommunique auszustrahlen. Kurze Zeit darauf wurde der 30-jährige Reporter des Fernsehsenders wieder auf freien Fuss gesetzt.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    Heftig.
    Einerseits weil Kriminelle auf unmenschliche Bedingungen in Gefängnissen aufmerksam machen. Hört sich an, wie wenn sich Massenmörder darüber beklagen, dass der Berufsstand der Friedhofsgärtner geschrumpft sei …
    Andererseits weil TV Globo sich als erpressbar zeigt und seine Journalisten zum Freiwild für Kriminelle erklärt.
    Für deutsche Verhältnisse absolut kurios und ungewöhnlich (nein, auch in Deutschalnd ist sowas möglich, das Gladbecker Geiseldrama und die Verfehlungen danach sind mir sehr gut in Erinnerung …).
    Für brasilianische Verhältnisse wohl eher Alltagsgeschäft … (?)

  2. 2
    oma klonkmann

    hier gibts das pcc video:
    http://www.youtube.com/watch?v=bwPHGk0ifb4
    was war passiert:
    http://www.youtube.com/watch?v=MZMxZA-hRnE

    auch wenns für deutsche verhältnisse eher ungewöhnlich anmutet, wars wohl die richtige entscheidung das video zu zeigen. nur wenn das pcc jetzt jede woche das programm mitgestalten will, müsste man nochmal überlegen…