<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Falsche Polizeistation geschlossen

Datum: 24. Juli 2006
Uhrzeit: 22:37 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die Militärpolizei (PM) hat am gestrigen Montag abend eine falsche Polizeidienststelle in Betim im Grossraum Belo Horizonte (Minas Gerais) geschlossen. Den Hinweis, dass Scharlatane in Uniform dort ihren „Dienst“ versehen, erhielt die PM durch einen anonymen Hinweis. Nach Angaben der Behörden soll die „Station“ seit etwa einem Monat bestanden haben. Das Betätigungsfeld der Betrüger bestand hauptsächlich in der Bereitstellung eines kostenpflichtigen Sicherheitsdienstes. Dies kommt jedoch leider auch bei regulären Dienststellen häufig vor.

11 Personen wurden in dem Gebäude überrascht und festgenommen. Bei ihnen wurden falsche Dienstausweise für verschiedene Dienstgrade gefunden. Desweiteren wurden ein Revolver Kaliber 38, gefälschte Westen der Zivilpolizei, Mobiltelefone und Computer beschlagnahmt.

Das Innere des Gebäudes war genau wie eine normale brasilianische Polizeidienststelle eingerichtet. Vor dem Gebäude parkten einige den normalen Polizeiautos täuschend ähnliche Fahrzeuge sowie ein Motorrad.

Sogar tätig geworden war die falsche Polizei bereits. Bei dem Gebäude wurde ein von den Betrügern „beschlagnahmtes Fahrzeug“ gefunden, welches nur gegen die Zahlung eines Betrages in Höhe von 4.700 R$ (etwa 1.700 Euro) an den rechtsmässigen Eigentümer zurückgegangen wäre.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten