Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

102 Jahre: Oscar Niemeyer erneut ins Krankenhaus eingeliefert

niemeyer-normal

Datum: 26. April 2010
Uhrzeit: 16:40 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der brasilianische Star-Architekt Oscar Niemeyer wird derzeit im Krankenhaus Samaritano in Rio de Janeiro behandelt. Dies gab die Pressestelle des im Stadtteil Botafogo gelegenen Hospitals am Montag bekannt. Gründe der stationären Behandlung wurden seitens der Klinikleitung nicht mitgeteilt. Wie die Tageszeitung Folha S.Paulo jedoch von der Ehefrau Niemeyers erfahren haben will, besteht der Verdacht auf eine Blasenentzündung. Der gesundheitliche Zustand des 102-jährigen sei allerdings nicht gravierend.

Niemeyer war in im Krankenhaus Samaritano bereits im Oktober 2009 über drei Wochen interniert. Der für viele imposante Gebäude in Brasilien bekannte Architekt und Mitgestalter der Hauptstadt Brasília klagte damals über Schmerzen im Unterleib und musste sich mehreren Operationen unterziehen. Unter anderem wurde ein Tumor im Dickdarm und ein Blasenstein entfernt.

Schon seit längerem leidet der deutschstämmige „Meister der Kurven“, der trotz des hohen Alters normalerweise täglich sein Büro aufsucht und an Projekten arbeitet, unter gesundheitlichen Problemen. Im Juni 2009 wurde er wegen starken Rückenschmerzen behandelt, 2006 musste er aufgrund eines Sturzes eine Operation über sich ergehen lassen.

Foto: Divulgação

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!