<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Gewalt in São Paulo

Datum: 16. Mai 2006
Uhrzeit: 23:03 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Die Gewaltwelle ebbt langsam ab in São Paulo. Die Medien berichten von über 115 Todesopfern, verschiedene Quellen unterstellen nun der Polizei übermässige Brutalität bei ihren ersten Reaktionen auf die Anschläge der letzten Tage. Zuzutrauen ist es ihnen. Die Vergangenheit hat dies bereits gezeigt. Doch nicht vergessen sollte man, dass die Verbrecherorganisation PCC dieses Chaos heraufbeschworen hat. Und dies konnte nur mit Hilfe korrupter Polizisten geschehen. Diese gestatteten den Aufbau der Infrastruktur in den Gefängnissen. Die Bevölkerung wünscht sich in der Mehrheit nun eine starke Hand der Regierung. Aber kaum jemand glaubt, dass die Behörden ihr Ziehkind nun übermässig betrafen werden. Es wird nun im Nachhinein weitere Opfer geben. Und viele davon werden unschuldig sein.

Szenen aus einer Stadt voller Furcht:

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Nadine

    bei zdf lief gerade ein interessanter beitrag über sao paolo.
    denis milzne, konfiktforscher, erzählte mal ein bisel über die realität in der stadt. und der vizepräsident von audi gab seine tricks bekannt, wie er versucht entführungen zu vermeiden.

    und dann erzählte der typ, wie er zusehen musste, wie ein mann auf der schnellstraße mit stahlprügeln getötet wurde. der klang so abgeklärt und abgebrüht. das war echt schlimm…

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten