<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

279 Festnahmen: Fahnder zerschlagen Drogenring in Brasilien

crack-brasil-rcol

Datum: 26. Oktober 2009
Uhrzeit: 23:09 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

crack-brasil-normalEine gross angelegte Razzia mit Einsatzkräften aus Drogenfahndung, Militär- und Strassenverkehrspolizei hat am Montag in Brasilien zu 279 Festnahmen geführt. In zahlreichen Städten des im Süden Brasiliens gelegenen Bundesstaates Paraná kam es zu Hausdurchsuchungen. Betroffen waren vor allem der Grossraum von Curitiba, zudem Foz do Iguaçu in der Grenzregion zu Paraguay und Argentinien sowie die Städte Londrina, Maringá, Telêmaco Borba, Umuarama, Ponta Grossa und Guarapuava im Landesinneren.

Neben der gewaltigen Zahl von Festnahmen konnten 1.283 Kilogramm Marihuana, 3,5 Kilogramm Kokain, 3,7 Kilogramm Crack, 52 Waffen sowie Autos, Geld und Mobiltelefone sichergestellt werden. Die Zahlen wurden von einer regionalen Nachrichtenagentur publiziert und bislang seitens der Behörden nicht offiziell bestätigt.

Die Fahnder werten die erfolgreiche Aktion als massiven Schlag gegen die Drogenmafia des Bundesstaates. Paraná ist regelmässig Durchgangsstation für aus Kolumbien, Bolivien und Paraguay kommende Drogen mit Ziel in den Megametropolen São Paulo und Rio de Janeiro. Aber auch im Süden Brasiliens gibt es leider weiterhin einen gewaltigen Markt für die illegalen Substanzen. Der Handel wird in Brasilien schwer bestraft. Selbst Kleindealer müssen mit Haftstrafen von bis zu 15 Jahren rechnen.

Foto: Marcello Casal Jr./ABr

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten