Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien zittert: Kommt Olympia 2016 nach Rio de Janeiro?

rio-copacabana

Datum: 02. Oktober 2009
Uhrzeit: 13:05 Uhr
Ressorts: Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

rio-copacabanaSeit 12:23 Uhr Ortszeit Rio de Janeiro steht fest, wer die Olympiade 2016 ausrichten wird. Doch das Ergebnis lässt weiter auf sich warten. Millionen Brasilianer verfolgten live im TV, als IOC-Präsident Jacques Rogge die Verkündung des Wahlergebnisses um eine Stunde vertagte. Eine 60-minütige Zitterpartie hatte begonnen.

Doch wie auch das Ergebnis ausgehen wird, Rio de Janeiro darf stolz auf die Kandidatur sein. Bin in die letzte Runde ist man noch nie gekommen, und gegen Madrid zu verlieren, ist auch keine Schande. Zuvor war völlig überraschend Chicago im ersten Wahlhang ausgeschieden, im zweiten Wahlgang erhielt von den verbleibenden drei Kandidaten Tokio die wenigsten Stimmen. Das erwartete Finale zwischen Rio und Chicago blieb damit aus, sicherlich ein herber Schlag für US-Präsident Obama, der extra noch für eine Kurzvisite nach Dänemark geflogen war, um persönlich zu den stimmberechtigten IOC-Mitgliedern zu sprechen.

Am Strand der Copacabana in Rio de Janeiro ist das Fest schon in vollem Gange. Eine riesige Fahne zog sich über die Zuschauer, auf einer gigantischen Bühne heizen bekannte brasilianische Künstler die Menge seit Stunden auf. Die ‚Cariocas‘ wünschen sich ihre Olympiade, bedeutet sie doch neben den sportlichen Wettkämpfen ungeahnte Einkünfte im Tourismus und milliardenschwere Investitionen in Infrastruktur und Sicherheit.

Vergleicht man die beiden verblieben Konkurrenten, so hat Madrid sicherlich aus technischer Hinsicht die Nase vorn. Hier sind fast alle Sportanlagen und Wettkampfstätten fertiggestellt oder im Bau. Rio de Janeiro punktet hingegen mit Lebensfreude und Leidenschaft. Auch war Spanien bereits einmal Austragungsort einer Olympiade, die wichtigsten Sportwettkämpfe der Welt waren jedoch noch nie in Brasilien, geschweige denn in Südamerika.

Keine Bewerberstadt konnte somit bislang eine absolute Mehrheit erzielen, alles hing und hängt vom dritten Wahlgang ab. Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches ganz Brasilien zittern lässt. Das brasilien Magazin wird selbstverständlich den ganzen Tag über Ergebnis und Reaktionen live aus Brasilien berichten. Über sämtliche aktuellen Nachrichten kann man sich auch über unseren Twitter-Feed unter http://twitter.com/brasilien informieren lassen.

Screenshot: Rede Globo

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.