<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Weinregion Toledo (Teil 3)

Datum: 18. Januar 2006
Uhrzeit: 11:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Der Weinanbau ist in Toledo ein wachsender Wirtschaftszweig. Derzeit bauen ca. 40 Winzer auf 30 Hektar Wein an und erreichen eine Jahresproduktion von 300 Tonnen. Die durchschnittliche Produktion von Tafel- und Weintrauben der Sorten Itália, Rubi und Niagara je Winzer liegt somit bei etwa 12 Tonnen. Je Hektar wurden etwa 1000 Rebstöcke gepflanzt.

Winzer und Stadtverwaltung wollen nun gemeinsam eine Fertigungs- und Abfüllanlage errichten. Dabei stellt die Stadt den Grund und Boden und Baumassnahmen zur Verfügung, die Winzer die Industrieanlage. „Die Winzer organisieren bereits die Finzanzierung der Ausrüstung“ so der Präsident der „Gemeinschaft der Obstanbauer im Westen Paranás“ (Tofrutti), Edemar Rockembach. Da alle Winzer mit einbezogen werden sollen, wird die Anlage auf eine Jahresproduktion von 200.000 Litern Wein konzipiert. Dieses Projekt sei auch ein wichtiger Schritt für das Wachstum der Weinregion Toledo.

Die Winzer sind mit der Ernte dieses Jahres sehr zufrieden. Man erwartet bei der Lese eine Steigerung um 15% gegenüber dem Vorjahr. Auch die Preise seien gut. 3 R$ (1,15 Euro) je Kilo Weintrauben seien zu erreichen, derzeit liege der Preis bei 2,50 R$ und selbst in der grössten Erntephase könnten noch 2 R$ je Kilo erreicht werden. „Daher lohnt sich auch die Investition in die Fertigungsanlage“ erklärt der Tofrutti-Präsident zuversichtlich.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten