Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Café de manhã

Datum: 11. Februar 2006
Uhrzeit: 10:08 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Nachdem ich mal wieder nicht richtig ausgeschlafen habe, checke ich heute morgen meine Emails. Dazu trinke ich eine Tasse leckeren brasilianischen Kaffee, der meine Lebensgeister weckt. Und während ich so über ein paar Nachrichtenseiten husche, fällt mein Blick auf folgende Meldung:

Der Kaffeegürtel ist nicht etwa ein Accessoire, das man schlimmstenfalls sogar etwa enger schnallen müsste. Der Begriff bezeichnet vielmehr diejenigen tropischen und subtropischen Regionen Brasiliens, in denen eines der bedeutendsten Exportgüter des Landes produziert wird: Kaffee. Rund 4 Milliarden Kaffeebäume, so heißt es, finden sich dort, was das Land zum größten Kaffeelieferanten weltweit qualifiziert. Knapp ein Drittel der jährlichen Kaffeeproduktion stammt aus Brasilien, wobei São Paulo zu den vier wichtigsten Anbaustaaten gehört. Für den Kaffee-Kenner sind hochwertige brasilianische Sorten vor allem durch ein mildes Aroma und geringe Anteile feiner Säuren definiert. [..]

Nach einem weiteren (Test)schluck aus meiner Tasse kann ich dem nur vollends zustimmen.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    Ich hoffe, du hattest inzwischen deinen Cafe nicht verschluckt. Du bist wieder da.

  2. 2
    Administrator

    Ich bin wieder hier, in meinem Revier …. 🙂

  3. 3
    Careca

    … und widda zurück auf der Käpt’ns Brück …
    Erzähl nachher mal was da passierte, wenn deine Recherchen dazu abgeschlossen sind. Hackerversuch? Oder Provider-Verschulden? Bin wirklich gespannt zu erfahren, was das jetzt internetmässig war.

  4. 4
    digdigger

    Ja, bin ich auch. Allerdings wundert es mich, warum ich eben als „Administrator“ gepostet habe. *grübel*