<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Unser Haus (7)

Datum: 27. April 2006
Uhrzeit: 13:16 Uhr
Ressorts: Magazin Inside
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Teil 7: DAS BADEZIMMER

Dies ist eigentlich der Raum, der am Dringensten renoviert werden müsste. Hier wurden nämlich seit längerem die Fliesen nicht gewechselt und teilweise hat sich der Fliesenkleber langsam aufgelöst. Besonders hinten an der Dusche, wo ja auch schon ausgebessert wurde, fallen sie bald ab. Doch was rede ich – mein Vermieter hat wie immer kein Geld.

Das komplette Bad gibt es per Mausklick!

Hier seht ihr auch meine Elektrodusche. Damit der Wasserstrahl auch senkrecht kommt und nicht gegen die Wand plätschert, musste ich den Duschkopf am Rohr an der Decke fixieren – er ist einfach ein bisschen zu schwer für das Kunststoffrohr. Die Dusche funktioniert – nur nie wie sie soll. Aufgrund des niedrigen Wasserdrucks durch den Tank in Dachhöhe (Hebinho hat darüber ja in seinem Blog schon ausführlich berichtet) ist es im Sommer selbst auf mittlerer Stufe zu heiss. Und die Heizspindel im Inneren hat selbst auf stärkster Stufe (Wintereinstellung) nicht genug Power, das kalte Wasser im Winter auf angenehme Temperaturen zu bringen. Und länger als 10 Minuten dürfen wir auch nicht unter Vollast duschen, sonst haut es die Sicherung raus. Da müsste auch mal was gemacht werden, aber was rede ich – mein Vermieter hat ja kein Geld! Und wie ihr sehen könnt, kommen die Elektrozuleitung (fester Draht) einfach durch die Decke und ist mit den Anschlüssen der Dusche (flexibler Draht) einfach verdrillt und mit Isolierband isoliert worden. Und der Erdungsdraht (der um das Rohr gewickelt ist) ging leider leer aus. Dann gibt es noch die Glühbirne an der Decke. Und den Lichtschalter an der Tür. Das wars an Elektroinstallation. Keine Steckdose. Ich habe beim Lichtschalter auch nur die Phase, daher kann ich keine Schalter- Steckdosenkombination setzen. Zum Glück rasiere ich mich ja nass.

Und sonst? Bei nächster Gelegenheit kommt mir das Bidet raus. Es funktioniert nicht richtig, wir benutzen es nicht und es nimmt nur Platz weg. Am Bad habe ich ansonsten nichts verändert. Nur den Wasserhahn am Waschbecken habe ich anfänglich ausgetauscht. Und natürlich die Klobrille. Das ist immer das erste, was ich beim Einzug mache.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Remo

    Das ist wirklich eine interessante Duschkonstruktion die Ihr da habt. Die rosa Farben sind auch etwas gewöhnungsbedürftig. Wir müssten unser Badezimmer auch mal renovieren, schieben das aber immer vor uns her. Wir haben eine Giftgrüne Badewanne, die dazu auch noch stumpf ist. Müsste auch mal ausgetauscht werden, unser Vermieter hat aber, genauso wie Deiner, dafür kein Geld.

  2. 2
    Hebinho

    Kannst ja froh sein, in einer 110-Volt-Gegend zu wohnen (offizielle Spannung: 127 Volt)!
    Der gelb-grüne Draht, der aus dem Dushkopf kommt, dient zur Erdung (Anti-Brizzel-Draht).

    Das sicherste Verfahren ist (zumindest war das bei mir die beste Lösung:)
    Direkt hinter dem jeweiligen Bad nahe an der Außenwand einen 1,5 m langen verkupferten Eisenstab (1/2 Zoll Durchmesser) in den Boden gerammt und daran mit einer stabilen Bronzeklemme einen 2,5 qmm Draht angeschlossen, der direkt zum Erdungsdraht des Duschkopfs führt.

    Ergebnis: nie wieder eine gewischt bekommen (zumindest nicht beim Duschen :mrgreen:).

    Und das Ganze für jedes der 3 Badezimmer. Aber bitte ja nicht glauben, dass da drei Leute gleichzeitig duschen können! Nur zwei, sonst springt auch meine 40er Sicherung bei 220V raus!

    Ich habe mal nachgelesen, bei einem Duschkopf mit einer „Winterschaltstufe“ von 5.400 Watt (ich habe selber nur die 4.400er) würdest du eine 50-A-Sicherung und Zuleitungsdrähte mit 10mm2 Querschnitt (zur Dusche!) brauchen, das sind Kupfermonster, 3,5 mm dick (ohne Isolierung). Das ist eben der Nachteil der niedrigen Spannung: bei gleicher Leistung höhere Ströme und dickere Kabel!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten