Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Brasilien Magazin News via Twitter

twitter-rcol

Datum: 04. März 2009
Uhrzeit: 08:11 Uhr
Ressorts: Magazin Inside
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

twitterAb sofort kann man sich ganz bequem über neue Nachrichten im Brasilien Magazin über Twitter informieren lassen. Unsere Software sendet automatisch mit der Veröffentlichung entsprechende Updates in die grosse Twitterwelt.

Wikipedia schreibt dazu: Twitter ist ein soziales Netzwerk und ein Mikro-Blogging-Dienst. Angemeldete Benutzer können Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen senden und die Nachrichten anderer Benutzer empfangen. Die Nachrichten werden „Updates“ oder „Tweets“ (engl. to tweet, deutsch zwitschern) genannt. Das soziale Netzwerk beruht darauf, dass man anderen Benutzern folgt (engl. „following“), das heißt die Updates anderer Benutzer abonniert.

Auf dem Laufenden bleibt man damit in Bezug auf aktuelle Brasilien News unter folgendem Link:
http://twitter.com/brasilien

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Frage mich echt wer diesen Datenmüll überhaut noch verträgt. Schon allein der Web 2.0 Hype produziert so viel unsinnigen Content und nun noch eine neuer Marketingaktion mit dem man Millionen verdienen will.

  2. Dem kann ich nur zustimmen!