<script>
Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Alles verschieben und verschoben!

Datum: 02. April 2006
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Ohje, heute habe ich fast zu gar nichts Lust. Und faul bin ich dazu auch noch. Da habe ich mir soviel vorgenommen aber irgendwie verschiebe ich das alles immer weiter nach hinten, bis ich es heute garantiert nicht mehr erledige.

Obwohl ich schon fleissig war! Jasmin ist bei der Oma, da Vilma arbeitet und ich habe heute Mittag eine leckere Linsensuppe gekocht. Mit Wurst versteht sich. Und schön süss-sauer. Und danach die Küche saubergemacht und einen Film geguckt. Na gut, letzteres zählt wohl nicht zu den Fleissaufgaben.

Aber meine Liste ist auch so noch lang genug: Nachwievor muss ich mir etwas für die über einhundert Avocados einfallen lassen, die hier noch rumfliegen. Und ich habe wieder vom Nachbarn einen weiteren grossen Sack Goiabas bekommen, aus denen ich dringenst Marmelade machen muss. Und Brot ist auch keines mehr im Haus. Ich habe extra keines gekauft, da ich Backen wollte.

Was für ein Stress. Also erstmal durchatmen. Ich mach mir jetzt eine Caipirinha und dann gehe ich zum Nachbarn schwätzen. Punkt. Morgen ist ja auch noch ein Tag.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2018 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Careca

    Los, jetzt erzähl uns mal deine Art, wie du Caipirinha herstellst. Ist das alles Augenmaß oder das Digdigger Geheimrezept, was nur noch von dem von Coca Cola überboten wird?!? :mrgreen:

  2. 2
    digdigger

    naja … nach Gefühl … Ich habe ja auch immer unterschiedliche Limetten in Grösse, Saftgehalt, Säuregehalt, etc … da kann man nix pauschal machen. Der Könner mixt einfach. Und allen schmeckts. Sogar mit billiger Fusel-Pinga …. 😈

    Und so siehts z.B. aus: http://www.filelodge.com/files/hdd5/117529/caipi.jpg

  3. 3
    Möwe

    Advokados mit Hähnchenbrust und Remoulade für 4 Personen
    350 g Hähnchenbrust,20g Butterschmalz,Salz,Pfeffer,2 Eier mittelgroß,50g Gewürzguken,250g Mayonnaise50%,100g Creme fraiche,oder Joghurt,30 g Kapern,2Eßl.Zitronensaft,
    2 Advokados(je ca.350g)1 Bund Schnittlauch
    1)Hähnchenbrustfilet in heißem Butterschmalz von jeder Seite3-5 Min.braten,mit Salz und Pfeffer würzen.2)Eier in kochendem Wasser10 Min.garen,abschrecken und pellen. Gewürzgurkenfein würfeln u. mit Majonnaise,Creme fraich u.abgetropfte Kapern verrühren.Mit Zitronensaft,Salz und Pfeffer abschmecken.3)Advokados schälen,längs halbieren,Fruchtfleisch quer in Scheiben schneiden.4)Hähnchenbrustfilets ebenfalls in Scheiben schneiden und mit den Advokadoscheiben auf einer Platte anrichten.Sofort die Remoulade darüber verteilen.5)Eier und Schnittlauchhacken und darüberstreuen.
    Wünsche Euch
    Guten Appetit
    Möwe
    Bild vom Rezept erwünscht?

  4. 4
    Möwe

    Advokados als Brotaufstrich
    Geschälte Advokadoshälfte längs aufschneiden,
    auf gebuttertes Graubrot legen,
    mit Zitronensaft beträufeln,
    mit Pfeffer und Kresse bestreuen
    Guten Appetit

    Möwe

  5. 5
    digdigger

    @Möwe: Vielen Dank für die beiden Rezepte. Aber was mache ich nun mit den restlichen 100 (einhundert = neunundneunzig plus eins) Avocados? :mrgreen:

  6. 6
    Jacare

    Mit deiner Avocado-Sammlung wärst Du hier ein reicher Mann :mrgreen:
    Die Dinger kosten hier 99 Cent das Stück beim Discounter. Wahnsinn !
    Ansonsten würde ich Dir raten mit Nachbarn in Naturalien zu tauschen.
    Hat bei mir immer ganz gut funktioniert.

  7. 7
    Möwe

    Moin Dietmar,

    bei e-bay versteigern,
    oder Dein ganzes Dorf einladen
    und das von mir gelieferte Rezept zusammen ausprobieren.
    Einmalige Chance alle Leute aus dem Dorf kennenzulernen!
    (Würde gerne beim Kochen helfen, aber die Flugroute ist mir zu weit)
    LG:Möwe

  8. 8
    digdigger

    @Jacare: Dann habe ich vor einer halben Stunde gerade mal 20 Euro verschenkt …. Mann bin ich grosszügig …

    @Möwe: Das ist eine Idee, nur folgendes: Butterschmalz, Schnittlauch, Graubrot gibt es hier nicht. :mrgreen: Kapern und Butter kann sich keiner leisten 8O. Und ganz interessant. Guacamole kennen die hier gar nicht. Avocados werden nur süss gegessen …. 🙂 Naja, irgendwie bekomme ich sie schon unter … und wenn nicht … am Baum hängen ja noch 100 weitere … 🙂

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten