Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Stetiges Wachstum im brasilien Magazin

brasiblog_statistik_2006-2007.jpg

Datum: 21. Juli 2007
Uhrzeit: 09:55 Uhr
Ressorts: Magazin Inside
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Das brasilien Magazin entwickelt sich immer mehr zu einer der wichtigsten Nachrichtenquellen über Brasilien. So konnte das Magazin, welches ich ja live aus Brasilien betreibe, in den ersten sechs Monaten dieses Jahres gegenüber dem 2. Halbjahr 2006 die Besucherzahlen verdreifachen.

Mittlerweile sind hier 1.962 Beiträge in 42 Kategorien integriert, jede Menge Tags (Schlagworte) erleichtern dem Besucher, die interessanten Beiträge schnell herauszufiltern.

brasiblog_statistik_2006-2007a.jpg
Fettdruck: Zahlen 1. Hj. 2007 | vorherige: 2. Hj. 2006

Die macht sich natürlich auch in der Aufenthaltsdauer bemerkbar. Über 5 Minuten bleibt im Durchschnitt ein Besucher auf ‚http://brasilienmagazin.net‘ und betrachtet sich über 2 1/2 Seiten. Rund 3/4 der Leser kommen übrigens über Suchmaschinen in Magazin.

Aktuell – live – und vor allem kompetent will sich das brasilien Magazin präsentieren. Und das gesamte Team ist überzeugt, die Zahlen im zweiten Halbjahr 2007 noch weiter steigern zu können.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!