Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Sardinen in der Provinz

Datum: 05. Februar 2007
Uhrzeit: 15:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Brasilien wird oft mit „Churrasco“, gegrilltem Fleisch, verbunden. Doch besonders an der Küste und entlang der grossen Flüsse bestimmt Fisch einen Grossteil des Speiseplans. Hier in der Provinz wird es da schon schwieriger, den leckeren Steaks von Schwein und Rind zu entkommen. Doch dann und wann findet man jedoch auch hier im Supermarkt tiefgefrorenen Fisch. Besonders Sardinen und Tilapia-Filets hat unser kleiner Markt im Viertel dann im Angebot.

Für einen Beutel Sardinen (800gr.) habe ich letzte Woche 1.99 R$ (70 Cent) bezahlt. Und natürlich auch gleich zubereitet. Die Fische waren schon ausgenommen und „kopflos“. Ich habe nur noch die Rückengräte samt Flosse entfernt, ein paar Schuppen abgekratzt und den Fisch „aufgeklappt“. Vilma hat sie dann paniert und fritiert. So schmecken mir die Sardinen zwar nicht ganz so gut wie über dem Grill, ich war jedoch schlichtweg zu faul an diesem Abend. Die Limonen auf dem Foto stammen natürlich aus eigener Ernte von unserem Baum hinter dem Haus.

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!