Jetzt Wintersonne buchen und zahlreiche Frühbuchervorteile nutzen (Gutscheine uvm.)

Bisteca auf dem Alkoholgrill

bisteca1.jpg

Datum: 26. Dezember 2006
Uhrzeit: 15:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:

Wie ich schon vor ein paar Tagen erwähnt habe, gab es an Heiligabend bei meiner Schwiegermutter „Bisteca“ zum Abendessen. Mein Schwager Braulio war dafür verantwortlicher „Grillmeister“.

Zur Erklärung: „Bistecas“ sind dünn geschnittene Rindersteaks, die jedoch noch einen Knochen dran haben. Oder sind es dann Koteletts? Auf jeden Fall ist es ein sehr gutes, zartes Fleisch. Kostenpunkt je Kilo: ca. 8-10 R$ (ca. 3 – 3.50 Euro)

Zubereitet werden sie in Öl gebraten auf einer „Disco“, einer runden, leicht gewölbten Pfanne grösseren Ausmasses. Da hier der Gasherd versagt und nicht genug Hitze produziert und auch Holzkohle nicht die nötige Energie liefern kann, greifen die Brasilianer gerne auf Alcoól zurück, sprich dem Treibstoff, mit dem man auch die Autos betankt. Alcoól russt nicht und brennt ziemlich lange. Ausserdem ist es mit ca. 1,30 R$ je Liter (ca. 35 Eurocent)nicht sonderlich teuer.

Man nimmt dafür einfach eine grössere Blechdose oder einen feuerfesten Topf, kippt den Alcoól hinein und zündet das ganze an. Die „Disco“ darüber und schon kann es losgehen mit der Zubereitung der leckeren „Bistecas“.


Hier sieht man den Aufbau der „Feuerstelle“


Manchmal schlagen die Flammen schon ziemlich hoch.


Braulio überwacht den Garprozess.


Leckere „Bistecas“ auf der „Disco“

P.S.: Werden Sie jetzt Fan vom brasilien Magazin auf Facebook! Oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!

© 2005 - 2017 brasilien Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!